200 WordPress Themes weniger auf wordpress.org/extend

WordPress Theme und seine Templates
WordPress Theme und seine Templates
WordPress.org/extend/themes hat über Nacht die Regeln für das Hosten und Promoten von WordPress geändert.

Somit sind dort an die 200 WordPress Themes weniger zu sehen. Der Grund:

All themes are subject to review. Themes for sites that support „premium“ (non-GPL or compatible) themes will not be approved.Requirements

Dies bedeutet:selbst wenn das WP Theme der GPL entspricht, es nur einen Link zum Theme Autor gibt, aber dieser auch WordPress Themes auf dieser Domain verkauft oder WordPress Themes mit einer zusätzlichen Lizenz als GPL anbietet, werden dort nicht mehr freigeschaltet.

Auttomatic, die Firma dahinter kann dies tun, es ist ihre Domain. Sie sind Hausherr. Regeln über Nacht zu ändern-ohne die Betroffenen vorher zu informieren, hinterläßt einen schalen Geschmack.

Ebenfalls sind die Tags,mit denen man die WordPress Themes näher beschreiben ab nun limitiert.

WordPress.org/extend hostet darüber hinaus sowieso nur reine Blog Themes, es müssen alle Template Tags benutzt werden, die auch im default Theme vorhanden sind. Man kann also diesbezüglich keine wirklichen Business Designs online stellen.

Wie auch immer, 200 WordPress Themes sind jede Menge. Darunter welche, die einen Tag davor noch hervorgehoben wurden.

Justin bietet eine interessante Diskussion. Einerseits promotet WP Revolution mit eigenem Banner auf WordPress.org/extend/themes, andererseits löscht es andere Designs, die nichts anders machen.

Ein Schelm wer Böses dabei denkt…

31

31 Beiträge zu “200 WordPress Themes weniger auf wordpress.org/extend

  1. Kommentar Autor
    fellow
    Kommentar

    Das ist schon etwas einseitig … ein Grund mehr den Themepool auf der WordPress Deutschland Seite weiter voran zu treiben.

  2. Kommentar Autor
    worka
    Kommentar

    Hat ein bisschen was vom Apple Appstore und deren seltsamen Regelungen ;-)

  3. Kommentar Autor
    Christian
    Kommentar

    Die Jungs bei Auttomatic haben doch irgendwie den Schuss nicht gehört. Mal ehrlich.

  4. Ping 200 Themes auf WP.org entfernt « WordPress Deutschland Blog

  5. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi Frank Auttomatic hat mit der GMBH in Deutschland sowas von gar nichts zu tun- das ist 10000% kein Ableger dieser Firma

    und ja es erinnert an das Business Model von Apple ;)

    lg

  6. Kommentar Autor
    Frank R.
    Kommentar

    Hi,
    ja, die Themes haben offensichtlich momentan gar keine Tags mehr links, wie valid, simple, clean etc.
    zumindest seh ICH keine mehr…

    man sieht auch nie von vornherein, ob das theme nicht doch kommerziell ist, beim revolutiontheme ist jetzt herausgestellt, dass zumindest der support gekauft werden muss…

    aber schaumermoal wie das dann mit den deutschen Ablegern von auttomatic und der neuen firma von den wordpress-deutschland.org Betreibern weitergeht, die müssen als Firma ja auch Geld verdienen… (gönn ich ihnen auch!)

  7. Kommentar Autor
    Frank R.
    Kommentar

    war mir schon klar, deshalb schrieb ich UND der neuen Fa. von…
    ;)
    ableger von auttomatic gibt es wohl auch im .de-raum… bzw. angestellte, ich erinnere mich nur ungern an den rummel um wordpress.de
    ;)

  8. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    schon Frank, bloß da sind keine Angestellten mehr von Auttomatic.

    Manches verjährt, löst sich auf und ändert sich – manchmal sogar zum Guten ;)

    (ich muss hier noch die comments.php anpassen, sonst muss ich sooft Kommentare freischalten …)

  9. Kommentar Autor
    Andreas
    Kommentar

    WordPress wird immer mächtiger. Im entfernten kann man WP mit Google vergleichen. Durch kostenlose Produkte und Services angelt man sich unheimlich viele „Kunden“. Was die Jungs offenbar stört ist, dass andere Menschen durch ihr Produkt richtig gut mit verdienen.

    Ich bin gespannt von wem Auttomatic irgendwann mal gekauft wird.. hoffentlich nicht von Google :o).

  10. Ping » Offenbar hat man bei den Betreibern des … Nachtwächter-Blah

  11. Kommentar Autor
    chodo
    Kommentar

    Ich finde die Maßnahme überraschend. Andererseits ist ein non-GPL Theme eigentlich ein klarer Verstoß gegen die GPL. Es ist nämlich in jedem Fall ein abgeleitetes Werk eines GPL-Projekts (WordPress) und müsste somit auch unter der GPL stehen.

  12. Kommentar Autor
    Oliver
    Kommentar

    So ein verd…. Mist. Da hat sich Matt ja was einfallen lassen. Irgendwie verstehe ich ja, dass er mit dem WordPress, mit Styles und Plugins ja irgendwie auch mal Geld verdienen will aber es wird vermutlicher Weise so kommen, dass jedes Jahr nur noch eine WP-Version als Freeware mit weniger Funktionen herauskommt und eine Vollversion für einige Teuronen. Das bietet Ihm die Möglichkeit das so weiterzuentwickeln, dass nur die Zahlemänner und -frauen die sichere und voll funktionsfähigen WP-Versionen der Zukunft haben.
    Mich ärgert die neue Regelung besonders, da er mit der Aktion fast 40% der Arbeit von wptop50.de gekickt hat. Das sollte im Januar richtig losgehen und nun sind die bei mir gelisteten Themes nicht mehr erreichbar. Extraarbeit und Sonderschichten. Danke Matt.

  13. Kommentar Autor
    Holger
    Kommentar

    WordPress möchte freie Software bleiben und ähnlich wie die meisten Linux-Distributionen trennt sich WP somit von kommerziellen Inhalten. Richtig so!
    Wordpress Deutschland war bislang eine nützliche Quelle für Neulinge und Anwender, allerdings wird die Kommerzialisierung dieser Webseiten wohl ehr nachteilig sein. Die Initiatoren wären besser beraten gewesen, wenn sie ihre Services auf externe Domains auslagern und diese ggf. über WordPress Deutschland promoten. Langfristig sehe ich in dem momentan aversierten Verfahren nur Nachteile – für die User der WordPress Deutschland Seiten und auch für das Start-Up.

  14. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi Holger
    alleine aus rechtlicher Sicht muss schön langsam da eine Firma dahinter, ist ja bei wordpress.org auch Auttomatic dahinter ;)-somit müßte es doch auch jetzt schon Probleme für die User geben, denn Auttomatic ist ja keine kleine Firma. Oder Sun: die haben MySQL unter sich und mehr …

    es wird sich für den user nichts ändern, alles unter wordpress-deutschland.org bleibt 1000% kostenfrei für jeden.

    ++++++++++++
    übrigens:bitte freie Software niemals mit: darf nichts kosten,
    übersetzen das ist einfach falsch, GPL – steht so auch hier in der GPL auf wordpress.org.

    lg

  15. Kommentar Autor
    Ricarda
    Kommentar

    Versteh ich das richtig? Themes mit Links zu Theme-Vekaufsseiten werden aus dem Theme-Pool von WordPress.org gelöscht bzw erst gar nicht freigeschaltet. Ob man seine Themes nun noch woanders promotet und anbietet ist egal. Es geht lediglich um die Auflistung und den Download bei WordPress.org?

  16. Kommentar Autor
    Robert
    Kommentar

    Na, so ist das halt, wenn es eine zentrale Stelle in einem Ökosystem gibt. Man lebt sehr gut unter diesem Schirm, solange man sich an die Regeln hält.

    Diesen Weihnachtsputz hätte man seitens WP.org allerdings im Vorfeld etwas offener kommunizieren können, schon aus Rücksicht auf die Themeprogrammierer. Der Vergleich mit Google und deren Kommunikationsverhalten ist recht naheliegend.

  17. Ping Früh verlinkt am Montag: WordPress, A-Blogger, Youtube, - Alles2null

  18. Kommentar Autor
    Torsten
    Kommentar

    Waren den gute Themes dabei? Hat jemand ein paar Beispiele für Anbieter, die entfernt wurden?

  19. Kommentar Autor
    Alex
    Kommentar

    So wie ich das verstehe, schaltet WordPress/Automattic die Themes nur nach ihren, oben genannten Kriterien frei. Heisst aber noch lange nicht, dass wer bezahlte Themes nun nicht mehr anbieten kann.

    Diese Leute bekommen halt ab sofort keine gratis Werbung mehr von WordPress. Alles andere ist doch mehr oder weniger wie gehabt, oder?

  20. Kommentar Autor
    StoiBär
    Kommentar

    Letztendlich findet man aber die guten Themes doch sowieso nicht im Themepool, oder? Der ist Anlaufpunkt für Anfänger. Wer dann weitermacht, programmiert sich selbst ein Theme oder stolpert irgendwann zufällig irgendwo drüber. Abgesehen davon wäre es im Themepool mal nicht schlecht, veraltete Themes rauszuwerfen, die schon ewig nicht mehr weiterentwickelt werden.

  21. Kommentar Autor
    Mario
    Kommentar

    Ich kann diesen Schritt nicht ganz nachvollziehen. Offenbar hat es auch etliche Gaming Themes getroffen. Umso mehr Themes verfügbar sind, umso besser, oder nicht? Die Richtlinien um ein Theme auf der offiziellen Seite zu publizieren sind nun schon so streng, dass viele wahrscheinlich die Lust verlieren werden.

    Einerseits gut, denn wenn man Themes von irgendwelchen Seiten herunterlädt sind die oftmals mit Links an jeder Ecke zugepflastert. Themes die jedoch einer bestimmten Qualität entsprechen sollten meiner Meinung nach nicht entfernt werden. Gab z.B. ein tolles Nintendo Theme dass ich mir diese Woche genauer anschauen wollte, nun ist es weg.. :(

  22. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi StoiBär
    naja so tät ich das nicht sagen: eine Werbeplattform wo in der Woche an die 20tausend Downloads so mancher Themes stattfindet ist nicht nur für Anfänger interessant ;)

    Ricarda, ja man kann verkaufen -logisch- aber eben nicht auf WP.org dafür werben.

    man kann ja auch das Design herschenken auf wordpress.org und für etwaigen Support und Einrichtungshilfe Geld verlangen,===> dagegen hat wordpress.org auch nichts.

    lg

  23. Kommentar Autor
    Michael Karl
    Kommentar

    Ich finde die Reaktion zwar sehr unpassend, aber nicht überraschend. Ich kann mir gut vorstellen, dass es eine Plattform für kostenpflichtiges rund um WordPress geben wird. Ähnlich wie den App-Store für das Iphone.

    Wenn es nur darum gegangen wäre, kommerzielles und andere Lizenz-Modelle rauszuhalten, hätte man diese auch speziell kennzeichnen können. Aber einfach mal kurz wegschmeissen, was nicht passt finde ich wirklich unpassend.

  24. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    die einen wollen eine Bildunterschrift, die andren eine Bildüberschrift ;)

    so selten, dass ich nicht mehr Text daneben schreibe, dass sich das Ändern schier nicht auszahlt,

    Danke für die Rückmeldung

    lg

  25. Kommentar Autor
    Frank
    Kommentar

    Wenn Du einmal beim Ändern der comment.php bist, überleg auch nochma wegen deines css für das blockquoteattribut…
    du hast oben im artikel ein hässliches weisses loch, weil blockquote width 80% sind…
    nichts gegen reichlich weissraum, mag ich eh…
    aber so wirkt dein schönes neues textotheme doch etwas zerhauen
    und ich persönlich find immer gut: zu jedem bild eine bildunterschrift…
    UNTER dem bild, was da drin steht wird eher gelesen als der ganze text…

    ok, ist o.t.
    kannst auch löschenm meine tipps ;)

  26. Kommentar Autor
    Manuel
    Kommentar

    Ich hatte mit meinem alten WordPress Design ziemliche Problem – im Footer waren mehrere Links zu Casinos, weshalb meine Seite aus dem Google Index geworfen wurde. Ich schätze ich bin nicht der einzige der solche Probleme hatte – von daher kann ich ich verstehen dass WordPress die footer links limitiert. Auf der anderen Seite finde ich aber auch dass der Designer auf jeden Fall das Recht haben sollte einen Verweis auf seine eigene Seite einzubauen.

  27. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    ja Manuel sowas ist …
    doch um solche Designs gings bei der Löschaktion nicht,
    solche Designs gibt es schon lange nicht mehr auf wordpress.org

    und wer Themes sich wo herunterholt, sollte immer vorher auf versteckte Sachen kontrollieren.

    lg

  28. Kommentar Autor
    KChristoph
    Kommentar

    Kurz und herzlich: Ich hab‘ noch nicht geschaut ob meine Favoriten-Themen auch herausgeflogen sind; egal, hier kann ich sie jederzeit incl. toller Unterstützung erreichen: web-funk.de/avenue

  29. Kommentar Autor
    Ricarda
    Kommentar

    Also so tragisch finde ich das nicht. Klar ist es sicher schöner/einfacher über WordPress.org zu werben. Aber wenn der Betreiber der Seite diese Werbung nicht möchte stehts ihm doch frei, diese zu entfernen. Ehrlich gesagt hätte es mich bei WP gewundert, wenn es denn nicht so wäre.
    Ob die Themes auf WordPress.org nun gut oder schlecht, hübsch oder hässlich sind steht da ja gar nicht zur Debatte.

  30. Kommentar Autor
    fermodes
    Kommentar

    Gesundes Neues an alle ! – Also im Prinzip kann Matt eigentlich machen was er will – vieleicht versucht er aber auch nur sein Lebenswerk vor der Kommerzialisierung zu schützen, also vor derer der anderen ;-) – Und wer mehr Themes braucht findet diese auch auf jeder Menge anderen Webseiten – wer sich etwas auskennt, baut sich sein Theme sowieso selber.