4 Fragen für Theme Autoren

ein-wp-theme

WP Themes zu erstellen ist ja nicht nur eine Notwendigkeit. Oft stellt es sich als Sucht heraus. Hat man einmal den Dreh heraußen welches Template was anzeigt, sind der Gestaltungswut ja keine Grenzen mehr gesetzt.

Doch damit so ein WP Theme auch gut nutzbar ist, sollte man sich beim Erstellen einige Fragen stellen.


1. Frage: Sind alle Templates auch da

Du hast ein Template erstellt, dass Du irgendwo einbinden magst. Auf der ganz sicheren Seite bist Du, wenn Du nachfragst, ob das Template auch im Theme Ordner liegt.

Hier als Beispiel das Template mit dem Namen sidebar-about.php

 <?php if ( file_exists(TEMPLATEPATH . "/sidebar-about.php") ) include (TEMPLATEPATH . '/sidebar-about.php'); ?>


Dies bedeutet: PHP wenn die Datei (file) existiert und zwar im Themeordner (Templatepath) dann includier diese Datei , sonst nicht.

2. Frage: Sind alle Funktionen da

Du bindest gleich mehrere Funktionen unterschiedlichster WP Plugins ein. Dies alles erleichtert das Benutzen des WP Themes ungemein. Doch hat der Benutzer die Plugins nicht aktiviert hagelt es oftmals viele Fehler, weil nicht nachgefragt wurde, ob es die Funktion überhaupt gibt.

Sehr viele Plugin Autoren stellen diesen Code gleich mit der Abfrage zur Verfügung. Ist dem nicht so, dann geht dies so.

Sagen wir Du findest beim Pluginautor nur folgende Angabe:

<?php last_posts(); ?>

Du möchtest aber gerne eine Überschrift dazu geben und diese letzten Artikel (last posts) werden zwischen li und /li ausgegeben.

Oft steht dann im Template einfach

<h3>zuletzt gelesene Artikel</h3
<ul><?php last_posts(); ?></ul>


Dies erzeugt Fehler, wenn der Nutzer das Plugin nicht aktiviert hat.

Folgende Einbindung in das Template fragt zuerst, ob die Funktion vorhanden ist, dann sollte PHP die Überschrift wiedergeben, die nötigen ul , die Funktion und das abschließene de /ul.

    <?php if (function_exists('last_posts')) {
echo'<h3>zuletzt gelesene Artikel</h3><ul>';
echo last_posts();
echo '</ul>';}?>  

Einfach ausprobieren, es ist nicht schwer.

Frage 3: Stimmt das HTML

Egal, ob Du Profi oder Anfänger bist, valider Code ist sinnvoll. Viele Darstellungsfehler sind auf invalides HTML zurückzuführen und bei CC Problemen kann man auch erst helfen, wenn das HTML stimmt.

Mit diesem Validator kann man das HTML überprüfen. Findet der Fehler kann man bei „Show Source“ anhaken und dann auf „revalidate“ klicken, so sieht man dann die Zeilen im Quellcode gut und kann den Fehler bereinigen.

Oft sind es Folgefehler, daher nicht gleich kapitulieren, wenn viele Fehler auftauchen.

Frage 4: Stimmt das CSS

Auch im Cascading Style Sheet in der style.css können sich Tippfehler einschleichen. Diese findet man bei diesem CSS Validator.

Die URL zur style.css findet man am leichtesten im Quellcode. Beim Browser oben auf Ansicht ==>Quelltext anzeigen. Oder man nutzt eine der vielen Browsererweiterungen, die es zB für den Firefox gibt.

viel Freud beim WP Theme Erstellen…
1