8 Quick Tipps zu den WordPress Kommentaren und Pings und Trackbacks

Kommentare in WordPress gestalten 
 Kommentare in WordPress gestalten

Die WordPress Kommentare sind eine gute Möglichkeit Dein WordPress Theme ein wenig anders zu gestalten als andere. Gleichzeitig sind die WordPress Kommentare der Quell einiger Fragen:

2.11. 08 Achtung: all diese Quick Tipps gelten nur für die WP Versionen von WP 2.3.3 bis WP 2.6.3 – WP 2.7. funktioniert anders und bekommt eigene Artikel, wenn die aktuelle Version heraußen ist, weil sich derzeit vieles noch ändert.

  1. Wie dreht man die Anzeige der WordPress Kommentare um? #zwei“ title=“Quick Tipp 2″>»Quick Tipp 2
  2. Wie kommt es zu den oft sehr groß dargestellten Zahlen bei den Kommentaren? #vier“ title=“Quick Tipp 4″>»Quick Tipp 4
  3. Wie trennt man die Trackbacks und Pings und Kommentare? #sechs“ title=“Quick Tipp 6″>»Quick Tipp 6
  4. Kann man Trackbacks auch ohne Inhalt nur mit der URL anzeigen lassen? #acht“ title=“Quick Tipp 8″>»Quick Tipp 8

Und natürlich die ewige Frage:Was sind denn Trackbacks und Pings so überhaupt?

Ich bringe hier in diesem Artikel meine Antworten auf all diese Fragen. Verweise, wenn ich es kenne auf einige WordPress Plugins und deren Eigenheiten.

Es ist also viel Code in diesem Artikel, daher ist er lang. Doch Code ist nun Mal nicht kurz;)

Quick Tipp 1

Wie dreht man die Anzeige der WordPress Kommentare um?

WordPress Plugin „revers order comments“ oder selber machen wie unten erklärt.

Öffne die comments.php des verwendeten WordPress Themes mit einem Texteditor. Sichere Dir vorher die Originaldatei-sicher ist sicher. ;)

Dort suchst Du nach:


<?php if ($comments) : ?>
....
Meist eine Anzeige wieviele Kommentare es bereits gibt und 

meist steht da auch noch
...
<ol class="commentlist">
....

<?php foreach ($comments as $comment) : ?>

VOR dem ol class comments und nach if comments tippst Du:


<?php $comments = array_reverse($comments, true); ?>

Somit wird der zuletzt geschriebene Kommentar als 1. angezeigt.

Top

Quick Tipp 2

Wie zählt man dann verkehrt, wenn die Kommentare umgedreht angezeigt werden?

Du tippst gleich NACH

<?php $comments = array_reverse($comments, true); ?>
<?php $count = count($comments); ?>

Die Ziffern werden mit:

<?php echo $count; ?>

angezeigt. Dies kannst Du vor dem Kommentar Autor geben oder ganz woanders hin. Hier ein Beispiel:

<small class="commentmetadata"><?php echo $count; ?><a href="#comment-<?php comment_ID() ?>" title=""><?php comment_date('F jS, Y') ?> at <?php comment_time() ?></a> <?php edit_comment_link('edit','&nbsp;&nbsp;',''); ?></small>

Weiter mit der Zählerei…

Suche in der comments.php nach

<?php endforeach; /* end for each comment */ ?>

	</ol>

 <?php else : // this is displayed if there are no comments so far ?>

und VOR endforeach tippst Du:

<?php $count--; ?>

Fertig ist die verkehrte Zählerei.

Top

Quick Tipp 3

Wie kommt es zu den oft sehr groß dargestellten Zahlen bei den Kommentaren?

Das sind Ziffern, die nicht durch die geordnete Liste ol /ol gemacht werden, sondern durch eigene Zählung mit php.

Abwärts zählen ist unter Quick Tipp 2 erklärt. Aufwärts zählen kommt jetzt.

Suche in der comments.php nach:

<?php foreach ($comments as $comment) : ?>

Gleich darunter tippst Du:

<?php $count++; ?>

Die Ziffern werden mit:

<?php echo $count; ?>

angezeigt. Dies kannst Du vor dem Kommentar Autor geben oder ganz woanders hin. Hier ein Beispiel:

<small class="commentmetadata"><?php echo $count; ?><a href="#comment-<?php comment_ID() ?>" title=""><?php comment_date('F jS, Y') ?> at <?php comment_time() ?></a> <?php edit_comment_link('edit','&nbsp;&nbsp;',''); ?></small>

Fertig ist die abwärts Zählerei bei den Kommentaren.

Top

Quick Tipp 4

Wieso wird auf der statischen Seite kein Kommentarfeld angezeigt, obwohl ich beim Speichern Kommentare erlaubt habe?

Weil dort die Kommentarfunktion offenbar nicht eingebaut ist.

Öffne die page.php des verwendeten WordPress Themes mit einem Texteditor.

Hat Dein WP Theme keine page.php speichere die index.php als page.php ab. ;)

Suche in der page.php nach:

<?php endwhile; endif; ?>

oder

<?php endwhile; else: ?>
	
		<p>Es gibt leider keine Beitr&auml;ge, die deinen Kriterien entsprechen.</p>
	
<?php endif; ?>

VOR dem tippst Du:

	
<?php comments_template(); ?>

Fertig. Schon hast Du auch Kommentare auf einer statischen Seite.

Top

Quick Tipp 5

Wie trennt man die Trackbacks und Pings und Kommentare

Öffne die comments.php deines verwendeten WordPress Themes mit einem Texteditor. Sicher Dir vorher die Originaldatei!

Suche dort nach:

<ol class="commentlist">

	<?php foreach ($comments as $comment) : ?>

Vielleicht steht bei Deinem WordPress Theme noch anders html davor, das kommt auf das Design an.

Auf alle Fälle tippe vor dem:


<!--kommentare-->

Dann suchst Du weiter unten nach:

<?php else : // comments are closed ?>
		<!-- If comments are closed. -->
		<p class="nocomments">Kommentare derzeit nicht möglich.</p>

	<?php endif; ?>
<?php endif; ?>

Gleich danach tippst Du


<!--kommentare aus-->

Jetzt hast Du einen überblick was alles zu der Anzeige der Kommentare gehört die sogenannten html Kommentare zeigen dies jetzt an.

Du markierst alles vom ersten html Kommentar bis zum zweiten.

Und fügst es unterhalb von „kommentare aus“ wieder ein.

In meinem Quick Tipp zeige ich die Trackbacks /Pings oberhalb der Kommentare. Umgekehrt kannst Du es dann selbst. ;)

Der code in der comments.php ist jetzt lang. Du scrollst bis zum 1. html Kommentar „kommentare“ und benennst den um auf „trackback“.


<!--trackback-->

Und natürlich änderst Du unten auf „trackback aus“ ;)

Das muss dann so aussehen:

<!--trackback aus-->
<!--kommentare-->

Suche unterhalb von „trackback“ nach:

<?php foreach ($comments as $comment) : ?>
         

und tippe gleich darunter:


         <?php if (get_comment_type() != "comment"){ ?>

Suche weiter unten aber VOR „trackback aus“ nach:

	<?php  endforeach; /* end for each comment */ ?>

und tippe oberhalb:

<?php } ?>
	

Somit werden die Trackbacks und Pings mal gesondert angezeigt.

Jetzt noch die Kommentare alleine:

Suche nach dem html Kommentar „kommentare“ nach:

<?php foreach ($comments as $comment) : ?>
          

und tippe gleich unterhalb:

<?php if (get_comment_type() == "comment"){ ?>

Scrolle hinunter und suche nach:

	<?php  endforeach; /* end for each comment */ ?>

und tippe oberhalb:

<?php } ?>
	

Schon hast Du die Kommentare und Pings und Trackbacks getrennt.

Top

Quick Tipp 6

Kann man mit WordPress ein Gästebuch machen?

WordPress Plugin „revers order comments“ Dazu gibt es hier eine Erklärung oder selber machen wie unten erklärt.

Kurze Antwort: Ja. ;)

01 Speichere die page.php oder index.php Deines verwendeten WordPress Themes als friends.php ab. Niemals als guestbook.php danach suchen Spambots sehr gezielt. Du kannst Dich dann der Spameinträge wirklich nicht mehr erwehren. :(

02 Öffne die friends.php und tippe ganz ganz oben folgendes hinein.

<?php
/*
Template Name: Friends
*/
?>

Suche in der friends.php nach:

<?php endwhile; endif; ?>

oder

<?php endwhile; else: ?>
	
		<p>Es gibt leider keine Beitr&auml;ge, die deinen Kriterien entsprechen.</p>
	
<?php endif; ?>

VOR dem tippst Du:

<?php include (TEMPLATEPATH . '/comments-friends.php'); ?>

steht da schon wo

<?php comments_template(); ?>

lösche dies.

03 Speichere die comments.php als comments-friends.php ab.

Magst Du die Anzeige der Kommentare in Deinem Gästebuch umdrehen lies Quick Tipp 1.

Lade die friends.php und comments-friends.php in den Themeordner des von Dir verwendeten WP Themes.

wp-content/themes/deintheme/

04 Admincenter==>schreiben==>Seite schreiben.

Als Titel was Du magst. Als Text was Dir beliebt. Rechts suchst Du nach: Diskussion==>entscheide, ob DuTrackbacks und Pings in einem Gästebuch haben magst ja oder nein.

Rechts suchst Du nach: Seiten-Template dort wählst Du „Friends“ aus.

Speichern, Veröffentlichen und fertig ist Dein WordPress Gästebuch.

Top

Quick Tipp 7

Kann man Trackbacks auch ohne Inhalt nur mit der URL anzeigen lassen?

Ja! Lies und mache alles was in Quick Tipp 5 steht.

Dann lösche alles zwischen den li und /li, damit sie nur mehr so wie gleich unten aussieht. Originaldatei vorher sichern!

<li <?php echo $oddcomment; ?>id="comment-<?php comment_ID() ?>">
			<cite><?php comment_author_link() ?></cite> 
		</li>

Fertig!

Top

Quick Tipp 8

Es kommen keine Trackbacks und Pings an, obwohl ich alles erlaubt habe?

Kontrollcheck: Du hast Admincenter==>Einstellungen/Optionen/==>Diskussion bei der Frage:

„Erlaube Link-Benachrichtigungen von anderen Weblogs (Pingbacks und Trackbacks)“ ein Häkchen?

Du hast beim Veröffentlichen eines Beitrages auch niemals bei „Diskussion“ (auf der rechten Seite) „erlaube Pings“ das Häkchen gelöscht?

Wenn Ja, dann versuche noch dies:

Öffne die index.php und single.php Deines verwendeten WordPress Themes suche dort nach:

Bad Behaviour

edit am 22.01.08

Bei Perun las ich soeben, dass es an diesem Plugin liegen könnte,wieso Pings nicht durchkommen.

Waren diese 8 Quick Tipps oder zumindest einer davon für Dich hilfreich, so freue ich mich über einen Social Bookmark oder über das Weiterezählen.

Bei Fragen, einfach fragen.

Viel Spaß mit WordPress.
30

30 Beiträge zu “8 Quick Tipps zu den WordPress Kommentaren und Pings und Trackbacks

  1. Kommentar Autor
    funkygog
    Kommentar

    Wieder ein tolle Anleitung. Herzlichen Dank!

  2. Ping 8 Tipps zu WordPress Kommentaren und Trackbacks - Tobbis Blog - Aktuelles ueber Windows, Opera & Co. gebloggt von Tobias Steinicke

  3. Ping Blogsearch Blog Google

  4. Kommentar Autor
    wunderkind
    Kommentar

    Super Anleitungen für alle die ein bischen mehr wollen als nur Plugins drüberklatschen…

  5. Ping Links vom 01/08/2008 « roxomatic links

  6. Kommentar Autor
    Sascha Ballach
    Kommentar

    Hi, vielen Dank für die tolle Anleitung, gerade das Trennen von Trackbacks und Kommentaren hat mich interessiert.
    Woran kann es liegen, wenn mein Blog keine Trackbacks schickt? Die entsprechenden Optionen sind eingeschaltet. Ich habe 3 blogs mit WordPress 2.3.2 aufgebaut und keiner von denen kann Trackbacks verschicken. Empfangen können sie alle. Irgendeine Idee? Danke für Deine Hilfe.
    Sascha

  7. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi Sascha

    vermutlich hat Dein Hoster in der php ini allow_url_fopen = OFF drin stehen, da das on ein Sicherheitsrisiko ist, wenn man php erlaubt mit anderen Servern zu kommunizieren.

    Da kannst Du höchstwahrscheinlich nichts daran ändern. Außer den Hoster zu wechseln.

    lg

  8. Kommentar Autor
    Sascha Ballach
    Kommentar

    Hi Texto,
    vielen Dank für den Tipp, aber laut meinem Hoster ist allow_url_fopen=on. Ist es also leider auch nicht. Könnte die Funktionalität durch irgendein Plugin ausgeschaltet, bzw. zerstört worden sein?
    LG

  9. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    hmm Sascha da ist mir nichts bekannt, wenn Du das Senden und Empfangen überall erlaubt hast kenne ich nichts. Doch ich kenne sehr, sehr viel von WP aber garantiert nicht alles, ..

    deaktivier ein Plugin versuch es, dann das nächste, usw..

    geht es wo war es entweder ein Plugin oder aber das Zusammenspiel von mehereren ..

    lg

  10. Kommentar Autor
    Sascha Ballach
    Kommentar

    hmm, habe jetzt in einem Blog mal alle Plugins deaktiviert und es funkioniert trotzdem nicht. Wo finde ich die Funktionalität dazu im Code? Wie kann ich testen, ob allow_url_fopen=on ist? Da es bei allen 3 Blogs ist vermute ich schon, dass es am Server liegt. Was kann es noch sein?
    Danke.

  11. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi Sascha das findest du mit einer php info Datei.

    <? phpinfo(); ?>
    

    die Datei in einem Texteditor erstellen, also info.php speichern, ab damit in den Root, die URl aufrufen

    deinedomain.tld/info.php
    da siehst du dann all die Einstellungen.

    Die anderen Dateien findest Du im WP Root, die heißen sogar so. Doch da Du die Dateien noch nicht gefunden hat, geh ich davon aus, dass Du diese Technik nicht beherrscht, Dir also die Dateien auch nicht weiterhelfen.

    WP pingt, wenn alles was bisher hier in den Kommentaren und Artikeln stand, pingt es.

    Ist Dein Server eventuell als Spamserver geflaggt?

    Oder gar die Domains?

    Da weiß ich aber nicht wie Du das rausbekommen kannst.

    lg

  12. Kommentar Autor
    Sascha Ballach
    Kommentar

    Hi Texto,
    so langsam komme ich vorwärts, danke für Deine Geduld. Also allow_url_fopen=on stimmt. Die Domains können eigentlich nicht also Spamserver geflaggt sein, da sie sehr neu sind. Außerdem probiere ich im Moment nur zwischen den 3 Domains zu pingen und die 3 Blogs haben bis jetzt noch keinen Spam-Schutz, da ich den als Ursache ausschließen möchte.
    Ich habe jetzt gerade mal versucht die Domains anzupingen. Das hat nicht funktioniert. Könnte es daran liegen? Obwohl, empfangen können alle 3 Trackbacks.
    Kann es daran liegen, dass alle auf der gleichen IP liegen? Kann ich Dir mal einen Trackback senden und Du sagst mir ob er angekommen ist? Ich mache das einfach mal und bin gespannt. Kannst den ja dann wieder löschen.
    Irgendwie muss das Problem doch zu lösen sein.

    Sascha

  13. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Yupp tracbacke mal –bachte Link im Text reicht bei mir, denn ohne dem landet alles im Spamfilter.

    Umgeflaggt zu werden reicht, dass die Domain auf einem als Spam geflaggten Server liegt! Nicht, dass ich Dich beunruhigen mag, aber das ist so.

    lg

  14. Kommentar Autor
    Sascha Ballach
    Kommentar

    Also getrackbackt habe ich schon, als ich meinen letzten Kommentar geschrieben habe, ist scheinbar nicht angekommen, habe aber auch Trackback und Ping gehabt. Kannst Du sehen ob ich im Spamfilter gelandet bin? Soll ich nochmal nur mit Link schicken?
    Was heißt umgeflaggt werden? Wie und warum kann man wo umgeflaggt werden? Wie gesagt, die testende Domain ist erst ein paar Tage alt und außer dass ich da jetzt gerade einen blog drauf installiere habe ich da noch nichts mit gemacht.
    LG

  15. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Ich fand bei mir in den Antispamtools nichts,

    hast du direkt auf den Artikel hier ein Trackback gesetzt?

    ich steh irgendwie an mit meinem Latein …

    lg

  16. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    hallo bosh
    Danke für die Rückmeldung

    nur deswegen, weil man eine Reihenfolge umdreht geht normalerweise kein Kommentar verloren- also auch kein Gästebucheintrag,
    bist Du Dir unsicher, dann mache vorher einfach ein Datenbankbackup :-)

    das gibt Sicherheit und selbst wenn Du keine Ahnung hast, wie dieses Datenbankbackup wieder Dein Blog wird ;)- dann gibt es sicher Leute , die was damit anzufangen wissen,

    und vorher die Dateien sichern, wo Du was umschreibst, so kann man seelenruhig ausprobieren und etwaige Fehler machen, so arbeite ich auch.

    lg

  17. Kommentar Autor
    Rezneuk
    Kommentar

    Hallo!
    Ich hab mich mal am „Quick Tipp 4“ bedient. Vielen Dank!

    Nur eine Frange dazu. Nun erscheint auf statischen Seiten, bei denen kommentieren deaktiviert ist, ein entsprechender Hinweis.

    Kann man den Hinweis auf statischen Seiten ausblenden?

    Gruß, Matthias

  18. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi Rezneuk

    suche in der comments.php nach

    ..code..< ?php else : // comments are closed ?>
    		
    		

    Kommentare derzeit nicht möglich.

    < ?php endif; ?> < ?php endif; ?>.. /code.. [/php] und ändere dies so
    ..code..< ?php else : // comments are closed ?>
    		
    < ?php /* not is page */ if ( !is_page('')) { ?>
    		

    Kommentare derzeit nicht möglich.

    < ?php } ?> < ?php endif; ?> < ?php endif; ?>.. /code.. [/php] müßte funktionieren lg
  19. Kommentar Autor
    Michel
    Kommentar

    Hallo texto,

    ich habe eine Frage zu Quick Tipp 6, denn der will bei mir einfach nicht funktionieren.

    Zunächst: Der einzige Unterschied zwischen dem „Blog“ für Kommentare und dem für Trackbacks müsste lediglich das Ausrufezeichen in der Spalte
    sein, oder? Jedenfalls funktionierte das, wenn ich es lösche bzw. hinzufüge.

    Soweit konnte ich das Verfahren schon ausprobieren, aber sobald ich den „Blog“ verdoppel und bei einem der beiden „Blogs“ das Ausrufzeichen anpasse, funktioniert die Comments.php nicht mehr. Sie funktioniert auch dann nicht, wenn der „Blog“ einfach verdoppelt wurde, also wenn das gleiche noch einmal angezeigt werden soll. Als Fehler wird jedesmal auf eine Zeile im jeweils zweiten Blog verwiesen. Inhalt dieser ist:

    Wäre schön, wenn du mir weiterhelfen könntest.

    Zum Setting: WordPress 2.5

    Gruß Michel

  20. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    HiMichel

    hier kann nur mehr ich code posten,-ist einfach eine Sicherheitsfrage.

    speichere Deine comments.php,die die nicht funktioniert als .txt Datei ab und sende sie mir als Anhang mit dem Formular am Ende der Seite.

    lg

  21. Kommentar Autor
    Michel
    Kommentar

    Hallo Monika,
    zunächst noch einmal vielen Dank für die bisherige Hilfsbereitschaft. Ich habe trotzdem noch eine kurze Frage:

    Wie bekomme ich es hin, dass über den Trackbacks bzw. Kommentaren eine kurze Überschrift steht, sofern welche existieren. Ich habe ein bisschen rumprobiert mit dem ersten if-Tag der Kommentarstelle, aber da ich nicht genug Ahnung von der Materie habe, fällt wahrscheinlich der richtige Punkt :-)

    Gruß

  22. Kommentar Autor
    Silenlty
    Kommentar

    Hallo, ich habe mich an dem Quick Tipp Nummer 4 versucht und habe leider ein kleines Problem damit. Wenn ich die comments-friends.php include, werden auf der Seite die Kommentare nicht angezeigt. Woran könnte das liegen? Auf eine Antwort würde ich mich sehr freuen. lg

  23. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    1. hast Du eingestellt, dass die Seite Kommentare haben darf?
    2. gibt es gültige Kommentare dort?
    3. nutze mal Quick Tipp 4 so wie er da steht, also mit der Original comments.php geht es dann? wenn ja liegts an der comments-friends.php.

    4. die comments-friends.php erwähn ich im Quick Tipp 6…

    mehr fällt mir momentan nicht ein ..
    lg

  24. Kommentar Autor
    Silently
    Kommentar

    1. Ja, habe ich, in dem ich den Hacken bei „erlaube Kommentare“ gesetzt habe.
    2. Ja, gibt es. Sie werden mir immerhin im Dashboard angezeigt.
    3. Mit der Orginalen comments.php funktioniert es. Aber ich hätte eben gerne eine zweite gehabt, damit ich diese nach meinen Wünschen gestallten kann.
    4. Ups, selbstverständlich meine ich Nummer 6. Denn Quick Tipp 4 habe ich allerdings auch verwendet. Leider wird mir damit auf allen Seiten ein Kommentarfeld angezeigt oder es steht gegebenenfalls dort das keine Kommentare vorhanden sind.. Kann man das irgendwie nur auf eine spezielle Seite übertragen? Finde es irgendwie unschön wenn das auf jeder Unterseite erscheint :/

    lg

  25. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi wenn es mit der Original comments .php funktioniert hat entweder das comments-friends.php Template einen Fehler,oder der include Befehl.

    Magst Du das nur auf einer ganz bestimmten Seite haben,dann geht das so

    
    <?php if (is_page('postslugderpage'){ ?>
    <?php include (TEMPLATEPATH . '/comments-friends.php'); ?>
    <?php }?>
    

    lg

  26. Kommentar Autor
    Ölbild
    Kommentar

    1000 Dank für die Anleitung! Dies ist mir mehr als eine große Hilfe, wonach ich jetzt mich ewig durchs www gesurft habe.

    edit von texto

    galleryy.net/product_info.php/info/p24076

    Ölbild ist kein Name daher die URL rausgelöscht habe, noch einmal und der Kommentar landet in Akismet wo es nur 1 Chance gibt da wieder rauszukommen

  27. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    bald kommt WP 2.7 dann sind diese Tipps so nicht mehr ganz gültig- daher schließe ich hier die Kommentarfunktion.

    Pings /Trackbacks sind weiterhin möglich, wenn wer noch auf diesen Artikel Bezug nehmen mag.