Artikel der letzten XYZ Tage

Artikel der letzten Tage
Artikel der letzten Tage

Für ein neues Projekt suchte ich nach einer einfachen Möglichkeit, Artikel der letzten 7 Tage anzuzeigen.

Fündig wurde ich bei DagonDesign, dort wird ein älteres, aber voll funktionierendes WordPress Plugin angeboten, dass genau dies macht. Posts from Last X Days heißt es und bietet eine einfache OptionsPage, auf der man das HTML und die Anzahl der Tage eintragen kann.

Außerdem gibt es 2 simple Möglichkeiten der Nutzung. Entweder direkt in das Textfeld eines Artikels oder einer Seite bei WP eintragen oder direkt in das template mittels PHP.

Ich stelle hier kurz beide Möglichkeiten vor.

Posts from Last X Days von DagonDesign verwenden.

  • Plugin Posts from Last X Days herunterladen, entpacken, in den wp-content/plugins/ Ordner hochladen.

    Oder via Admininterface von WP direkt holen und aktivieren.
  • Nachher findet man unter: Admincenter==> Einstellungen==> DDLastCDays die OptionsPage des WP Plugins.

Die OptionsPage des Plugins ist wirklich selbsterklärend.

Nur kurz zur deutschen Anzeige des Datums: da trug ich d.m.Y ein.

Posts from Last X Days direkt in ein Textfeld schreiben.


<!-- lastxdays X -->


Wobei das X für die Anzahl der Tage steht.

Posts from Last X Days in einem Template nutzen.

Erstellst Du ein eigenes Template für dies Anzeige der Artikel der letzten XY Tage, dann ist es sinnvoll folgendes zu nutzen.


<?php if (function_exists('lastxdays_generate')){   
echo lastxdays_generate(X);} ?>

Auch hier steht das X für die Anzahl der Tage.

Zuerst frage ich, ob die Funktion überhaupt da ist [ if (function_exists(‚lastxdays_generate‘)] – dies verhindert Fehlermeldungen, wenn das Plugin mal abgeschaltet wird, dann sag ich PHP gib die Funktion zurück [echo lastxdays_generate(X)].

…und was ist mit WordPress 3.1

Dieses WordPress Plugin Posts from Last X Days von Dagon Design funktioniert auch mit der Entwicklerversion von WordPress 3.1 ==>3.1-beta2.

Weitersagen! Danke!
5

5 Beiträge zu “Artikel der letzten XYZ Tage

  1. Kommentar Autor
    Stefan_Stern
    Kommentar

    Vielen Dank für die Vorstellung dieses Plugins. Das werde ich mir mal genauer ansehen. Allerdings macht so ein Plugin ja erst dann Sinn, wenn man mit relativ hoher Frequenz bloggt…

  2. Kommentar Autor
    Verena
    Kommentar

    Darf ich fragen: wieviel plugins erträgt ein WP Blog auf einen normalen hosting?

  3. Kommentar Autor
    frau
    Kommentar

    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.
    Liebste Grüße.

  4. Kommentar Autor
    Psog
    Kommentar

    Ich muss Dir mal ein Kompliment für Deinen Blog dalassen. Bin sonst ein stiller Leser! ;-)
    Wordpress ist eben doch nicht immer ganz so einfach, wie vielerorts behauptet wird, zumindest dann, wenn man keinen 0815-Blog betreiben will.

    Bin Dir echt dankbar für Deine Tipps!

    Lieben Gruß.