Blog für SEO optimieren

Eine Anfrage im WordPress Forum brachte mich auf die Idee diesen Artikel zu schreiben. Viele von Euch möchten, dass das Weblog so rasch als möglich und so gut als möglich von den Suchmaschinen gefunden wird, damit ganz viele Besucher über diese Suchmaschinen das Blog auch lesen. SEO ist die Abkürzung für Suchmaschinenoptimierung.

Suchmaschinen sind blinde Internetbenutzer.

Dies muss man sich vor Augen führen, wenn man bei der Gestaltung und bei den Inhalten sein Blog für diese optimieren mag.

Internetbesucher wollen FINDEN und niemals suchen.

Dies ist ein weiterer wichtiger Grundsatz. Daraus folgt:

» Eine Suchmaschine liest im Quellcode Deines Blogs.
Ist dieser nicht korrektes, valides HTML kann sie diesen Quellcode gar nicht lesen.
Nutze den Validator!
Auch für die Skeptiker, es gibt html Fehler, da hat der googlebot wirklich keine Chance mehr ;)
» Eine Suchmaschine kann kein Bild auslesen.
Sind wichtige Inhalte nur in einem Bild zu sehen, weiß die Suchmaschine nicht, welche Suchwörter sie speichern muss.
Nutze dann wenigst den Alt und den Title Tag, um diesen Inhalt dort hinein zu schreiben.
Beschreibe im Text was auf einem Bild zu finden ist, wenn dies für den Inhalt wichtig ist.
» Der Titel einer Website und die Beschreibung sind für viele Suchmaschinen und Benutzer wichtig.
Halte diese aussagekräftig und vor allem für jede Seite einzeln.
Nutze dafür die WordPress template tags und SEO Plugins für WordPress, die so viele Programmierer uns zur Verfügung stellen.

An dieser Stelle möchte ich nochmals dafür herzlichst danken!

Den Titel Tag im header Deines Weblogs kannst Du so gestalten:

<title>
<?php if (is_home()) { bloginfo('name'); ?><?php } elseif (is_category() || is_page() ||is_single()) { ?> <?php } ?><?php wp_title(''); ?>
</title>

Dies bedeutet ausgesprochen:
Wenn Du die Homepage (die Hauptdomain) anzeigst, dann nimm den Namen des Blogs, wenn es eine Kategorie ist, dann nimm den Titel der Kategorie, wenn es eine Page oder die Single.php ist, dann nimm den Titel des Artikels.

Hier auf texto.de ist dies im Einsatz.
Dies nutzt Dir aber nur etwas, wenn Du keine Frames verwendest!

Frames sind sowieso für die Suchmaschinenoptimierung sehr schlecht geeignet und außerdem bei einer dynamischen Website, wie es nun Mal so ein Weblog ist, absolut nicht nötig.

  1. Nutze den Titel des Artikels und die Beschreibung des Artikels auch mit ein und denselben Worten sinnvoll auch im Text.
  2. Nutze HTML Auszeichnungen wie strong, blockquote, address, del, ins, etc. und vor allem überschriften wie h1 bis h6.
    Dies wird nicht nur von den Suchmaschinen honoriert, sondern auch Besucher schätzen gut gestaltete Texte.
  3. Gestalte die Schrift und den Text gut leserlich!
  4. Achte auf Zeilenabstände, verwende keine fixen Schriftgrößen.
  5. Nutze eine Navigation, die Deinen Besucher lenkt und nicht verwirrt.
    Beschreibungen wie:Das sind wir. Ich. sind keine Suchworte.
    Der Besucher sucht nach dem Namen der Organisation, nach einem Wort, das ihm wichtig ist, wie: Feuerwehr Huxdibü, Jung Sozialisten oder Bergsteiger – findet er dies nicht in der Navigation, wie sollte er Euch dann finden?
  6. Biete guten Inhalt, den andere nicht haben.
    Schlagzeilen mit Schlüsselwörtern. Lies die Zeitungen wie die das machen.

An diese wenigen Regeln halte ich mich seit Jahren und habe damit Erfolg. Nicht gleich Morgen aber dauerhaften Erfolg, der zig Mal mehr zählt als innerhalb der nächsten drei Wochen ganz oben zu sein und dann sofort wieder zu verschwinden.

  1. Wem erzählst Du aller von Deinem Blog?
  2. Wo machst Du dafür Werbung – auch dies ist wichtig!
… guter Inhalt ist das Zauberwort und gutes HTML die Methode, dies kann jeder SEO Laie, den Rest machen Profis wie auch ich eine bin. ;-)