Cookie Lösung wird bei Adsense Pflicht

EU Cookie Lösung bald bei Adsense Pflicht
EU Cookie Lösung bald bei Adsense Pflicht

Viele bekamen eine Nachricht von Google Adsense, dass sie bis 30.September die Cookielösung umgesetzt haben müssen. Ich nutze dafür gern dieses Plugin „CookieCuttr – EU Cookie Law Compliance“ von Plugin Hero.

Es funktioniert immer noch anstandslos mit WP 4.2.3. Und es bietet mir viele Einstellungsmöglichkeiten.

CookieCuttr bietet mir:

  • Fixierte Abfrageleiste oben oder unten oder ein Overlay.
  • Man kann damit einzelne Elemente ausblenden, wenn Cookies akzeptiert oder manches einblenden, wenn sie abgelehnt wurden.
  • Scripte kann ich in den html Footer schicken und Google Analytics auch damit verbinden.
  • Man kann entscheiden welche Buttons angezeigt werden und wo der Reset Cookies Text erscheinen sollte und es passt sich der Bildschirmgröße automatisch an.
  • Außerdem linkt es auf die Datenschutz oder Cookie-Erklärbär-Seite, wenn ich das angebe.

Plugin Hero bietet auch guten Support.

Kaufen kannst du es hier => CookieCuttr. Kannst ruhig anklicken, es ist kein Ref-Link :-)

Nach der Aktivierung des Plugins, findest du es unter Dashboard => Einstellungen ==> CookieCuttr.

Disable Page elements

mit CookieCuttr manches verstecken
mit CookieCuttr manches verstecken

Das Plugin Cookie Cuttr bietet dir die Möglichkeit manches zu verstecken, wenn Cookies abgelehnt wurden.
Dazu brauchst du eine CSS Klasse oder ID , die du auf der Plugin Einstellungsseite angeben musst.

So lautet die Überschrift dazu: „Enter the CSS Selectors (comma separated) that you want to disable e.g. .comments, #footer, span.advert, section.advert“

Und natürlich in deinem Template dort verwenden musst wo manches versteckt werden sollte, wenn Cookies abgelehnt wurden.

Nutzt du Adsense in Beiträgen, dann umrahme diesen Adsensecode mit einem div und der speziellen CSS Klasse.

Beispiel mit der CSS Klasse content-cookie

<div class="content-cookie">
Adsense Code
</div>
Text, wenn Cookies abgelehnt wurden.
Text, wenn Cookies abgelehnt wurden.

Nutzt du diese Möglichkeit erscheint dann der Text, den du unter der Überschrift “ ‚Error‘ message (used when Enable div etc. hide feature is on)“ hineingeschrieben hast. Unterhalb des Textes findet sich auch ein Link, um Cookies wieder zu akzeptieren.


Nutzt du Adsense oft in Beiträgen, dann lass dir daraus einen Shortcode bauen, um der Cookie Regelung für Adsense Rechnung zu tragen oder verwende das Plugin „Add Quicktag“, damit musst du dir das nicht merken, sondern es macht dir einen Quicktag für jeden Editor, den du verwendest.

Für Entwickler: Abfragen, ob Cookies akzeptiert oder abgelehnt wurden

if($.cookieCuttr.accepted) { 
   // erscheint nur, wenn Cookies akzeptiert wurden
} 

oder

if($.cookieCuttr.declined) { 
   // erscheint nur, wenn Cookies abgelehnt wurden
}

Ich mag das Plugin bin daher sicher vorbelastet. Doch soviele Möglichkeiten fand ich nur bei diesen und es passt sich vielen Themes an, liefert abgespeckte Scripte und guten Support.

15

15 Beiträge zu “Cookie Lösung wird bei Adsense Pflicht

  1. Ping #Cookie Lösung wird bei #Adsense Pflicht #WordPress | Guido Alexander Waldenmeier ART Design Kunst Schorndorf near Stuttgart GERMANY

  2. Kommentar Autor
    Sabienes
    Kommentar

    Danke für den Hinweis und den Plugin-Tipp! Ich habe mich schon gefragt, wann sowas auch für meine Blogs relevant wird.
    LG
    Sabiene

  3. Kommentar Autor
    Michael
    Kommentar

    Hallo Monika,

    es geht noch viel einfacher mit dem WP Plugin „Cookie Notice“. Es ist sehr gut konfigurierbar und auf die Notwendigkeiten der Webseite (Text, Farbe, Lage …) anpassbar.

  4. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    hi Michael
    dieses Plugin liefert mir zuviel Overload, klar kann man alles ausschalten, dann muss man aber sehr viel CSS selbst schreiben.

  5. Kommentar Autor
    Sascha
    Kommentar

    Danke für den Hinweis, die Mail hat mich bisher noch nicht erreicht, allerdings habe ich in diversen Foren schon davon gelesen.

  6. Kommentar Autor
    Chrisi
    Kommentar

    Verstehe ich das richtig, dass ich AdSende Werbung bei nicht aktzeptierten Cookie ausblenden muss?

  7. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    hi Chrisi
    das war ein Beispiel was dieses Plugin alles kann.
    Ich bin keine Juristin, Google gibt wie meist kryptische Antworten //Hilfe,
    ich kann dir daher nicht sagen was du tun musst. Werde mich auch hüten dies zu tun, weil ich doch nicht päpstlicher als G A sein kann .
    Ich vermute, dass der Hinweis reicht…

  8. Kommentar Autor
    Michael
    Kommentar

    Hallo Monika,
    offensichtlich beeinflußt der „CookieCuttr“ weniger die Performance der Webseite als das Plugin „Cookie Notice“.

    Warum benötigt der „CookieCuttr“ meine „Google Analytics ID“?
    Der „Decline“ – Button ist doch nach den Google Richtlinien gar nicht erforderlich?

    Besten Dank für die Hinweise
    Michael

  9. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    hi Michael
    hier lesen ja nicht nur Menschen aus AT und DE :-)
    und es herrscht im ach so eins-seienden Europa hier totales Regelchaos…

    wenn du Analytics verstecken magst, weil jemand keine Cookies mag, dann braucht das Plugin all dies, damits das kann…
    und du musst den „decline“ Button nicht anzeigen, wenn du ihn nicht brauchst /magst….

  10. Kommentar Autor
    Michael
    Kommentar

    Hallo Monika,

    Deine Angaben im letzten Posting sind leider für mich nicht verständlich.

    Analytics wird bei mir nicht versteckt: http://oldtimer-veranstaltung.de/datenschutzerklaerung/
    Was ist nun die Konsequenz, wenn jemand keine Cookies mag?
    Aus meiner Sicht müsste dann bei der Nutzung des „Decline Buttons“ (Cookies ablehnen) auf eine „leere Seite“ ohne „Cookies“ weitergeleitet werden.

    Auch in diesem Fall benötige ich doch keine „Google analytics ID“.

    Beste Grüße nach Österreich
    Michael

  11. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    1. du musst diesen analytics Teil nicht ausfüllen :-)
    2. in jedem unserer europ-Länder gelten andere Regeln, wir müssen informieren in anderen Ländern gilt opt-in manchmal opt out etc etc…
    dieses Plugin bietet all die Möglichkeiten, hab ich oben erklärt => auch wie man was verstecken kann, wenn wer ablehnt, wenn dies möglich sein muss.

    und egal wie man mich fragt: ich gebe keine klareren Angaben, weil ich keine Juristin bin und dies gar nicht darf.

  12. Kommentar Autor
    Eugen
    Kommentar

    Ich setze auch auf „Cookie Notice“. Funktioniert einwandfrei, die Performance ist geblieben und es ist Kostenlos!

  13. Kommentar Autor
    Hiert
    Kommentar

    Danke funktioniert einwandfrei, werde ich nach und nach bei meinen Seiten einbinden! Trotzdem unnötiges Gesetz meiner Meinung nach …
    Hiert

  14. Kommentar Autor
    Handykarten-check
    Kommentar

    Danke für den Hinweis zum WordPress Plugin. Statt sich um die EU-Cookie Richtlinie zu befassen, sollten sich die Politiker in Brüssel eher mal mit den Datenschutzrichtlinien von Facebook und Google beschäftigen. Die sind doch die eigentlichen Unternehmen, die unser Surfverhalten etc. speichern und daraus Profile schaffen.