Dein Blog leichter exportieren – Advanced Export

WordPress 2.8
WordPress 2.8

Du möchtest von Deinem Blog nicht die Datenbank sichern, sondern alle Inhalte exportieren.

Admincenter==> Werkzeuge==>exportieren.

Egal wieviele Inhalte Du hast, das Exportieren geht leicht. Doch beim Import kann es Probleme geben, wenn die Datei zu groß ist. Hier hilft das Plugin: Advanced Export for WP & WPMU.

Nach dem Aktivieren findest Du das Plugin unter:
Admincenter==>Werkzeuge==>Advanced Export.

 
 Advanced Export

Du kannst Einstellen:

  • Anfangs Monate und Jahr und Endmonat und Jahr
  • Auf Autor begrenzt oder eben nicht.
  • Welche Kategorie Du exportieren magst.
  • Ob statische Seiten oder Artikel
  • Entwurf, veröffentlicht etc.

Dieses Plugin erleichtert das Importieren anschließend sehr.

Recht herzlichen Dank an die beiden Autoren: Ron und Andrea.

5

5 Beiträge zu “Dein Blog leichter exportieren – Advanced Export

  1. Kommentar Autor
    Christian
    Kommentar

    Das ist ein sehr wichtiges Plugin. Ich nutze das auch um ein Backup von meinem Blog zu machen. So kann man den Blog nämlich gleichzeitig sehr gut sichern.

  2. Kommentar Autor
    Matt
    Kommentar

    Aber ist das Plugin wirklich ein Erstaz zum Datenbackbackup wenn es im Ernstfall mal crasht? Ich hätte da irgendwie ein bisschen bedenken. Mit dem DB Backup und den Files kann ich den Blog ja im Notfall in kürzester Zeit wieder auf die Beine stellen aber mit dem Tool muss ich den Blog ja wieder komplett neu aufbauen: Design einstellen, Plugins Installieren, Plugins konfigurieren. Da ist doch deutlich mehr Arbeit als ein einfachen DB restore zu machen.

  3. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Matt ja, doch nicht jeder mag ein restore ;)
    und mit dem MySQL Dumper musste auch wieder alles neu machen, was manchmal auch gut so ist

    lg

  4. Kommentar Autor
    Markus
    Kommentar

    ich nutze auch mysql dumper für sowas. schon seit ewigkeiten im einsatz für alle möglichen projekte und nie probleme gehabt. trotzdem schau ich mir das auch mal an, weil ich in testblogs immer meine inhalte importier per wp import und da leider immer 4 – 5 den import machen muss, bis alles drin ist.

  5. Kommentar Autor
    Frank
    Kommentar

    Danke, so was suchte ich gerade.
    Als Backup würde ich es aber nicht benutzen.