der Traum: Lichtgeschwindigkeit bei 1&1

Performance Gewinn Schon lange suchte ich nach einer Möglichkeit eine Website bei 1&1 ohne Druck optimieren zu können. Ich wollte eine Site bei der die Ausgangslage folgende sein sollte:

  • Hoster: 1&1
  • Slider und jede Menge anderer Skripte auf der Seite.
  • Ein Theme „as is“. Also ein WP Theme, das jede Menge an Einstellungen bietet, aber nicht individuell erstellt wurde.
  • Jede Menge an Bildern, wenn geht unterschiedlichste Bildgrößen in Verwendung.
  • Und als Zuckerl wünscht ich mir noch, dass die Domain und der Webspace zwei „Hoster“ haben.

Bei Xovilichter.name fand ich all dies und dann war Wolfgang auch noch einverstanden, dass ich mit den Vorraussetzungen versuche einen Performance Gewinn zu erzielen. :-) Ich lockte Wolfgang damit, dass eine Domain die Xovilichter heißt nicht wie eine lahme Schnecke daherkommen kann. Lichtgeschwindigkeit tät eher zu ihr passen …. .

die Ausgangslage: 84/100 bei Pingdom

Pingdom als Tool und die Ausgangslage

Gut, er mag bei einem Wettbewwerb mit seiner Xovilichter unter die ersten 20 mindestens kommen und ich war anfangs schon froh, wenn ich wenigst 5% an Performancegewinn herausholen könnte. Absolut optimistisch war ich nicht wirklich … .

mit den Bildern fing ich an

Die Bilder in der Sidebar und bei den ähnlichen Artikeln wurden mit ca 370px Breite geladen und mit ca 64px und 150px dargestellt. Daher durchsuchte ich erstmals die Theme Einstellungen und konnte dort tatsächlich gezielter Bildgrößen vergeben. Mit „Regenerate Thumbnails“ erzeugte ich dann die tatsächlich nötigen Bildgrößen. Mit „Image Lazy Load“ werden die Bilder nun nachgeladen.

In manchen Templates des Themes werden die Bilder „full-width“ geholt. Daher empfehl ich:

a) die Bilder mit max. 1000px Breite hochzuladen. Sie sehen dann immer noch super aus, der Slider verliert keine Qualität doch die Ladezeit wird sich für alle Xovilichter Leser entschieden noch verbessern.

b) oder ein Child-Theme zu erstellen, damit die Einträge in den Templates updatesicher gemacht werden könnten.

Scripte HTTP Requests

Der Slider und der Newsletter schicken gemeinsam fast 20 Scripte auf die Xovilichter und auch das Theme hat etliches an CSS Dateien.
Mein erster Versuch diese Scripte zu optimieren war mit „Minify“. Doch dann funktionierte der Slider nicht mehr. Wie fast alle Slider mag auch der seine js-Dateien im HTML Header. Erst mit „JS, CSS Script Optimizer“ fand ich eine einfache Möglichkeit die Unmenge an http-Requests bei gleichbleibender Funktionalität zu verringern. Das Plugin kombiniert alle CSS-Dateien zu einer und wenn man mag auch alle JS-Dateien.

gzip und mod_deflate

php.ini und endlich ist gzip zur Verfügung Das Apache Modul mod_deflate steht bei normalen Webpaketen bei 1&1 nicht zur Verfügung. Daher erstellte ich folgende php.ini Datei und legte diese in den WP Root.

zlib.output_compression = On
zlib.output_compression_level = 9

Xovilichter.name kennt nun „gzip“ und reagiert auf die Einträge in der htaccess. Page Speed Insights von Google erkennt es nicht. ==> Lösungsvorschläge sind erwünscht :-).


96/100 Xovilichter ist schnell

Mit 84/100 bei Pingom begann meine Performance Optimierung und mit 96/100 hörte sie dann auf. Ich bin sehr zufrieden und muss feststellen: auch bei 1&1 kann es schnell sein.

meine Werkzeuge waren:

Lichtgeschwindigkeit habe ich den Xovilichtern keine verpassen können. Doch ich bin mehr als zufrieden für diese mit einfachen Mitteln gehaltene Performance Optimierung. Wolfgang ist nun wieder an der Reihe mit „optimieren“ und ich bedanke mich nochmals recht herzlich für dieses Testobjekt und hoffe, dass auch andere nun ihr WP schneller machen können.

23

23 Beiträge zu “der Traum: Lichtgeschwindigkeit bei 1&1

  1. Kommentar Autor
    Hans-Joachim Brosch
    Kommentar

    Hallo Monika,

    vielen Dank für den sehr interessanten Artikel. Erstaunlich, dass mit einfachen Bordmitteln selbst bei 1und1 ein solches Ergebnis erzeilt wird.
    Mich würden die Einträge in der htaccess interessieren. Sind dies die Einträge, die beispielsweise für Cachify nötig sind oder hast Du noch mehr?

    Viele Grüße
    Hans-Joachim

  2. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi Hans-Joachim
    zu den htaccess-Einträgen: in der HTML5 Boilerplate findest du dazu mehr …

  3. Kommentar Autor
    Dave
    Kommentar

    Bei welchen Paketen steht denn bei 1&1 der Root-Zugriff und damit die Möglichkeit, eine php.ini anzulegen bzw. zu ändern, zur Verfügung?

  4. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi Dave einfach in den Root von WordPress legen
    also dort wo die wp-config.php liegt ….
    und wenn du nach „1&1 eigene php.ini“ suchst findest Du den Hilfecenter Artikel, der genau beschreibt wo das bei 1&1 möglich ist => Linuxpakete und „Dedicated Server Managed“.

  5. Kommentar Autor
    Dave
    Kommentar

    Danke, Monika!
    Also nichts für den „einfachen“ Anwender …

  6. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    wieso Dave?
    ein Linuxpaket hat doch jeder der keinen Windowsserver hat :-)

  7. Kommentar Autor
    Norbert
    Kommentar

    Erst mal vielen Dank für die Anregungen.

    Leider brachte bei mir der Einsatz der Plugins lediglich einem mäßigen Erfolg. Nach anfänglichen Erfolgserlebnissen (Script optimize installiert, dann noch die php.ini angepasst (zlib.output_compression_level = 9 hinzugefügt (gzip war bereits eingeschaltet)) schien sich eine Verbesserung eingestellt zu haben. Leider hatte auch ich dann Probleme mit dem Slider. Nach einigen Hin und Herprobierereien habe ich das Plugin dann doch wieder abgeschaltet.

    Nach allem Herumprobieren zeigt mir seobility.net einen SEO Score von 53% an – begonnen hatte ich mit 59% und kam zwischenzeitlich auf 62% – mal schauen, was ich übersehen habe zu entfernen … damit ich wenigstens wieder an meinen Ausgangswert heran komme.

  8. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    ja Slider sind extrem schwer und hartnäckig, wenn es darum geht, dass sie nicht funktionieren :-)

    auch ich musste hier die Scripte in den html Header laden, alles andere hätte nicht funktioniert

    tut mir leid, wenn es bei dir nicht klappt,

  9. Kommentar Autor
    Timo
    Kommentar

    Ladezeitoptimierung ist in der Tat keine einfache Geschichte, ich selber habe da auch schon Tage mit rumgetüftelt und je nach Plugin und Einstellungen kann man schnell die Ladezeit auch mal verschlechtern. Von JS-Problemen ganz zu schweigen :)

    Der Tipp von Powie ist auch nicht ohne: Mit zwei Schritten könnten da noch 1,8MB beim Laden von xovilichter.name gespart werden.

    Wichtig ist generell auch die richtige Auswahl der Plugins: Wenn man Plugins benutzt, die auf AJAX zurückgreifen, verlängert das bei meinen bisherigen Tests die Ladezeit immer locker um 1 bis 2 Sekunden.

    Und wenn man nach den ganzen Schritten noch nicht verzweifelt ist, sollte man als nächstes über die Anbindung an ein CDN nachdenken.

  10. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    PageSpeed so schrieb ich oben sehr genau: erkennt gzp via php.ini nicht,
    wer das bei 1&1 hat und dafür eine Lösung findet ist herzlichst eingeladen auch diese zu teilen…

    Festzustellen, dass es bei PageSpeed von Google hapert ist kein Lösungsansatz, genauso wenig wie einfach festzustellen: da geht noch was=> was? beschreib es doch Powie…
    ohne CDN und ohne Hoster zu wechseln und ohne all die benötigten und gewünschten Plugins zu deaktivieren.. ich bin immer bereit zu lernen. :-)

  11. Kommentar Autor
    Sascha Thattil
    Kommentar

    Hallo Monika,

    Danke für den Link zu diesem Artikel.

    Hat mir weitergeholfen.

    Habe mit Pagespeed.de meine Seite evaluiert. Sieht derzeit nicht wirklich gut aus. Lass mich mal schauen was man machen kann.

    Werde mich mal auf dem Blog umschauen :) Scheint interessant zu sein.

    Viele Grüsse
    Sascha

  12. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    herzlich Willkommen Sascha
    freut mich, wenn ich dir hilfreiche Hinweise geben konnte :-)

  13. Kommentar Autor
    Martin Wolfert
    Kommentar

    Hallo Monika,

    hast Du mal über eine CDN nachgedacht?
    Damit konnte ich auf meinem Blog einen echtten Performance Boost verzeichnen.

    Grüße,
    Martin

  14. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi Martin,
    das war für den Besitzer obiger Domain einfach keine Option. Daher nutzten mir meine Überlegungen diesbezüglich so gar nichts :-)

  15. Ping Wie du CSS zusammenführen und dabei richtig guten Performancegewinn erreichst | Texto.de - Mein WordPress Magazin

  16. Kommentar Autor
    Hans-Joachim Brosch
    Kommentar

    Hallo Monika,

    ich kann noch folgendes beitragen, wenn nicht schon geschehen:

    Die WordPress-Plugins
    https://wordpress.org/plugins/async-js-and-css/
    und
    https://wordpress.org/plugins/scripts-to-footerphp/
    bringen auch noch ein paar Punkte.

    Ich habe mal bei uberspace ein Testaccount angelegt und konnte die volle Punktzahl bei Page Speed insight abräumen. War aber nur möglich, weil ich keine Bilder hinterlegt hatte. Sah aber einfach gut aus :-)

    Viel Erfolg
    Joachim

  17. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    hi Hans -Joachim
    konntest du bei dem async Plugin irgendwelche Probleme beim Laden der Seite auf mobilen Geräten erkennen?

    100/100 sieht sicher super aus, die meine hier schafft auf der Startseite a bissle weniger, aber sie hat auch etliches an Bildern doch 97/100 mobil machen mich auch froh :-)

  18. Kommentar Autor
    Hans-Joachim Brosch
    Kommentar

    Hi Monika,
    Probleme auf mobilen Endgeräten habe ich keine gesehen. Wichtig ist nur, dass die CSS loading method auf „Inserting all CSS styles inline into the document FOOTER“ und der Haken bei „Remove „?ver=XXX“ part from URLs“ NICHT gesetzt ist.
    Dadurch habe ich die besten Ergebnisse erzielt.

    Konntest Du bei 1und1 das Browser-Caching nutzen? Wenn ja, wie?

    Grüße
    Hans-Joachim

  19. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Huch bei 1&1 Browser Caching => ich kann mich nicht mehr erinnern und in der Zwischenzeit wurde auf der Domain etliches geändert

    aber wie ich mich kenne, habe ich wie meist die Tipps der Yahoo Entwickler in der htaccess drin gehabt… dürfte funktioniert haben,
    weil außer gzip wurde diesbezüglich nichts beanstandet => naja und externe Scripte wie meist :-)

  20. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    HI Hans-Joachim, ich hab den Link nicht einfach so parat, war deren Adventskalender 2013
    und das habe ich dann für die htaccess einfach umgesetzt

  21. Kommentar Autor
    christian
    Kommentar

    Hallo Monika. Ein sehr interessanter Artikel. Vielen Dank dafür. Ich hatte in letzter Zeit ein Problem mit 1+1 und dein Artikel war wirklich sehr hilfreich. Vielen Dank dafür!