Doppelter Content – umgeblätterte Kommentare- canonical URLs

Kanonische URLs bei umgeblätterten Kommentaren
Kanonische URLs bei umgeblätterten Kommentaren

So mancher fürchtet sich wie der Teufel vorm Weihwasser vor internen dublicate content. Also vor Seiten der eigenen Domain, die unter verschiedenen URLs erreichbar sind und so als Dublikate erkannt werden. Ob dies die Domain schädigt und wirklich Linkpower ungut verteilt stell ich mal arg in Frage, doch so mancher behauptet dies und da viele SEOs viele Ideen und Strategien verfolgen gebe ich hiermit nur den Tipp wie man diesen doppelten Content – intern- verhindern kann.

Auf die Idee brachte mich einerseits der Artikel von Sergej andererseits die INFO bei Frank.

Also nur dann, wenn Du bei den Kommentaren die Umblätterfunktion nutzt -wie bei Sergej beschrieben- könnte es sinnvollsein folgendes in die header.php Deines verwendeten Themes zu schreiben.

Schaden tut es sicher nicht, daher kann ich diesen Tipp so locker geben;)

Codeschnippsel ist von Frank:



<?php 

if ( is_singular() ) echo '<link rel="canonical" href="' . get_permalink() . '" />';

 ?>

Canonical URLs und weitere Info zum Thema:

  1. Google Webmaster Zentrale INFO.
  2. w3c zu Links und deren Referenzierungen.
  3. Abakus Internet Marketing Forum.
  4. Info bei Golem.
  5. Suchmaschinen lösen nicht existentes Problem des doppelten Inhalts – Sistrix.
12

12 Beiträge zu “Doppelter Content – umgeblätterte Kommentare- canonical URLs

  1. Kommentar Autor
    Marco
    Kommentar

    geht aber auch mit robots.txt: Disallow: /*/comment-page-1/
    ODER?

  2. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    ja auch bloß musst dann weitermachen bis zur /comment-page-1234567

    ;)

    lg

  3. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi dpoakaspine
    der Gedanke kam mir heut Nacht vorm Einschlafen auch noch;) sollt halt so spät nicht mehr denken wollen tun..
    lg

  4. Kommentar Autor
    Sergej Müller
    Kommentar

    Wenn da die Erfahrung nicht zeigen würde, dass Google sich nicht immer an die Ausnahmeregel in der robots.txt hält.

  5. Kommentar Autor
    shuron
    Kommentar

    Quatch. Man sollte sich nciht f+rchten denn die URLs sind ien meistens verschachtelt. Auuserdem führen die Kommentraseiten auch links auf die eigentlichen Seite. Sollten zumindest :)

  6. Kommentar Autor
    Suchmaschinenoptimierung Stuttgart
    Kommentar

    Kaum hat Onkel G ein neues Tag (canoncial) erfunden, schon rudert es durch die Welt… :-) Irgendwie halte ich davon (nach aktuellem Stand) nichts und vermeide DC lieber auf andere, „traditionellere“ Art u. Weisen, da kann ich mir auch sicher sein dasss ich auf Bewährtes setze. LG.

  7. Kommentar Autor
    Rene
    Kommentar

    Danke für den Linktipp. In meinem Fall ist Lösung 1 die effektivste, Häkchen weg und gut ist.

  8. Kommentar Autor
    Michael
    Kommentar

    Wobei ich sagen muss, das ich erst eien Seite entsprechend umgestellt habe und keinen Unterschied zu den nicht umgestellten Seiten bisher feststelle. Hat schon wer wirklich positive / negative Erkenntnisse veröffentlicht?

  9. Kommentar Autor
    Andre
    Kommentar

    Ich glaube Google kann Seiteninternen DC mittlerweile ganz gut erkennen und wird diesen nicht abwerten.

    Böse Absichten stecken in den meisten Fällen ja auch nicht dahinter.

  10. Kommentar Autor
    trustmedianetworks
    Kommentar

    und wie war den bei euch das letzte google update so am 3 april 2010 ? denke am algorythmus hatt sich auch nicht viel verändert…gruß werner

  11. Kommentar Autor
    Internet Junkie
    Kommentar

    Wir nutzen jetzt schon seit einer ganzen weile WordPress für unterschiedlichse Seiten und stellen einige Artikel nicht nur in eine sondern mehrere Kategorien. Bisher hatten wir damit keine Probleme trozt der erreichbarkeit der Artikel über mehrere URL (was ja eigentlich als doppelter Content gelten sollte). Die Artikel ranken meist sogar sehr gut. Daher denke ich nicht, das Doppelter Content auf der eigenen Seite noch eine hohe relevanz bei Google hat.