Noindex gezielt in WordPress verwenden

Noindex gezielt in WordPress verwenden
Noindex gezielt in WordPress verwenden
Ich hörte – so rein zufällig – dass der gemütliche Panda, etliche zur Zeit in die Verzweiflung treibt und daher der meta tag „noindex“ zu neuen Ehren erwacht.

Viele fragten mich die letzten Tage: wie setz ich ne Kategorie auf noindex, wie die Inhalte derselben, wie schließe ich die paginierten Seiten aus – also die Seiten, die entstehen, wenn WP einen „alte Einträge“ “ neue Einträge“ Link macht.

Disclaimer: ich übernehme absolut keine Verantwortung für die Verwendung vom meta tag noindex follow.

Null, nada, niente.

Jeder, der das macht, sollte sofort die einzelnen Seiten im Quellcode überprüfen, ob noindex auch wirklich nur dort steht, wo er es haben mag.

Außerdem habe ich schlichtweg überhaupt keine Ahnung, ob dies irgend ein SEO Plugin von WP anbietet, weil ich diese noch nie genutzt habe.

Ich weiß bloß wie man noindex gezielt dort einsetzt wo man ihn haben mag. Und das erklär ich hier.

Wichtig bei der ganzen Sache sind die conditional tags von WordPress, die Namen und oder IDs der einzelnen Kategorien, Seiten etc.

Wie immer erkläre ich dies für Leser, die nicht so PHP Gurus sind, daher ging manches sicher einfacher, doch es sollte ja „verwaltbar“ und durchschaubar bleiben.

Noindex bei Kategorien, Seiten, Suchergebnissen, Tags gezielt steuern.

Archive, Kategorien, Seiten, Suchergebnisse, Tags etc sind mal alles, aber keine Einzelansichten eines Artikels. Daher zuerst diese ausschließen.

<?php if(!is_single()):?>
dein Inhalt
<?pgp endif;?>

„Wenn du nicht single bist, dann mache … “ dies bedeutet obige Abfrage.

Der Reihe nach bedeutet untenstehender Code:
wenn es eine Weiterblätterei gibt und du nicht die 1.Seite davon bist [paged nicht 1 aber paged is da] wenn du ein Suchergebnis bist,
die Kategorie mit der ID 9,
ein Jahresarchiv,
die statische Seite mit dem slug „impressum“,
dann gib noIndex follow zurück, bei allem anderen index follow, aber schließ das Snippet eines alten Webverzeichnisses aus ;-).

<meta name="robots" content="<?php if(($paged != 1  && $paged)||is_search()||is_category('9')||is_year()||is_page('impressum')){echo'noindex,follow';
}
else{
echo'index,follow,noodp';};?>" />

Achtung:das alles normalerweise in eine Zeile schreiben.

Magst Du mehr ausschließen, dann darfst Du nicht auf die beiden „||“ vergessen, die bedeuten einfach „oder“.

Das ganze kommt nun in die erste Abfrage „wenn du nicht single“ bist rein. Dort wo steht „dein Inhalt“.

Noindex für einzelne Singles und für alle Artikel aus bestimmten Kategorien

Jetzt brauchen wir nur sie Singles

<?php if(is_single()):?>
dein Inhalt
<?pgp endif;?>

Und wir brauchen einen Loop, damit in_category gut funktioniert, da kann man dann auch alle custom post types und taxonomien Einzelseiten reinpacken, die brauchen auch meist einen Loop zur Abfrage. Naja zumindest ist es wesentlich einfacher ;)

Mit untenstehender Anweisung bekommen alle Artikel, die in der Kategorie mit der ID9 sind und der Artikel mit der ID 3456 ein noIndex verpasst, alle anderen dürfen bei Googles Suche drin bleiben.

<?php if (have_posts()) : while (have_posts()) : the_post(); ?>
<meta name="robots" content="<?php if(in_category('9')||is_single('3456')) ){echo'noindex,follow';}else{echo'index,follow,noodp';};?>" />
<?php endwhile; endif;?>

Das kommt dort rein wo wir zuerst abgefragt haben, ob es ein Single ist. …

robots.text und noindex

Wenn Du magst, dass Google und andere Suchrobots Deine noindex Angaben finden, dann ist es kontraproduktiv gleichzeitig die Bots in der robots.txt von all diesen Kategorien etc auszuschließen.

Der Bot kann nur was finden, wenn er ins Haus darf :-)

wenn das heut kein Twittern, +1 oder sonst einen Artikel wo wert ist, dann – ertränk ich mich in ==>
17

17 Beiträge zu “Noindex gezielt in WordPress verwenden

  1. Kommentar Autor
    Sabienes
    Kommentar

    Ich habe es aber noch nicht verstanden, warum ich welche Artikel (Kommentare, Seiten usw) von einer Indexierung ausschließen soll?
    Ist das nicht ein Nachteil?

  2. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Sabienes, akut möchten viele Inhalte von ihrem WordPress vom Index ausschließen, weil dies eventuell für sie eine Möglichkeit ist wieder bei Google ganz vorne zu sein.

    Ich schrieb deswegen ganz bewusst, dass ich für dieses Tun keine Verantwortung übernehme.

    Ich tu es auch und ich tu es auch bei meinen Kunden,aber ich kann hier nicht beraten, obs gut oder schlecht wäre – das sprengt die Grenzen dessen, was ich hier tun kann.

  3. Kommentar Autor
    Sabienes
    Kommentar

    Mhm … so strategisch habe ich das noch nie gesehen, bin aber auch nicht so sehr Profi.
    Danke jedenfalls mal!
    Sabienes

  4. Kommentar Autor
    Dirk
    Kommentar

    Hallöchen,

    setzt du diesen Codeschnipsel hier im Blog auch ein und wenn ja, welche Inhalte schließt du per noindex aus? Nur mal so aus Neugier gefragt…

  5. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    ich habe hier sehr alte und wirklich nicht mehr sinnvolle Kategorien, alle Artikel aus diesen Kategorien, die ich weiterhin haben mag schob ich in die „BlogKat“und die andern fliegen raus.

    da ich niemals „category““postslug“ Permalinks hatte ging das relativ rasch ;)

  6. Kommentar Autor
    Dirk
    Kommentar

    Ach so, aber Tags oder so schließt du nicht per Noindex aus. Ich hab das bei mir in etwas abgewandelter Form im Einsatz:

    <?php
    if((is_home() && ($paged < 2 )) || is_single() || is_page() || is_category()){
    echo '';
    } else {
    echo '';}
    ?>

    Vielleicht ja auch für den einen oder anderen interessant…

  7. Kommentar Autor
    Dirk
    Kommentar

    Oh, ich sehe gerade das der Code nicht sauber übernommen wurde, vielleicht kannst du das berichtigen?

  8. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi Dirk
    hast Du den Code vorher escaped?

    spannend, bei mir passiert dies nämlich nicht

    und sonst:

    danke für Dein weiteres Beispiel…

  9. Ping Tipp: wie man Seiten aus Google effektiv ausschließt

  10. Kommentar Autor
    Tim
    Kommentar

    Was ich nicht ganz verstehe: wenn ich das so manuell umsetze, dann muss ich doch bei jedem WP-Update das neu einbauen, oder?

    Wir nutzen das Plugin „All in One SEO Pack“, damit kann man gezielt Kategorien, Tag-Seiten usw. auf noindex setzen.

  11. Kommentar Autor
    Dirk
    Kommentar

    Nein, die Änderung für man ja in der header.php im Template durch und das Template wird ja vom WordPress-Update nicht beeinflusst…

  12. Ping Google und Weiterblättern, die Pagination ||Texto.de – Mein WordPress Magazin

  13. Kommentar Autor
    Andreas Herrmann
    Kommentar

    Hallo, kann mir eventuell jemand sagen, wo ich im Backend von WordPress die Funktion finde, wo ich den Besuch von Google bzw. die Indexierung der Webseite in der Suchmaschine Google einschalten / aktivieren oder ausschalten / deaktivieren kann?

    Danke im Voraus!

  14. Kommentar Autor
    Jakob
    Kommentar

    Hallo Monika auf der Suche nach einem geeigneten Plugin bin ich auf Ihre Seite gestoßen. Ich muss ehrlich sagen, Ihr Code war viel schneller und einfacher einzubinden als ein Plugin. Nur das noodp habe ich vorerst entfernt, da auf meiner Seite nicht alle title-tags optimiert sind.

    Wozu verwenden Sie diese Option? Um die Klick-Rate in den Suchmaschinenergebnissen zu heben?

  15. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi Jakob
    Klickraten erhöht das sicher keine :-)
    mit dem title tag hat das auch irgendwie nichts zu tun,
    bloß nicht alle Seiten müssen in den Suchindex der Suchmaschinen und
    noodp bedeutet, dass die Beschreibung also meta description nicht aus einem bestimmten Webkatalog angezeigt werden sollte.

  16. Kommentar Autor
    Jakob
    Kommentar

    Hi Monika, danke für den Hinweis, ich habe mir das ganze nochmal genau auf der Seite: Suchmaschinendoktor durchgelesen und tatäschlich noch etwas hinzugelernt.

    Meiner Meinung nach ist es jedoch bei Suchmaschinen so, dass das Klick-Verhalten des Nutzers durch die Beschreibung und den Titel einer Seite beeinflusst wird. Ein Klick oder eben auch kein Klick, ist ein Feedback für die Suchmaschiene. Es kann für Suchergebnisse Percision (true Positives / (true positives + false positives) ) und Recall (true positives / (true positives + false negatives)) berechnet werden. F-Measure (ein Maß für die Genauigkeit der Ergebnisse berechnet sich aus: 2PR / (P + R).
    Problematisch bei dieser Evaluation ist, dass Google nur schwer ein Feedback über weiter hinten liegende Ergebnisse erhält und dass die Ergebnisse sortiert sind. Allerdings gibt das durch Title – Description beinflusste Klickverhalten eine Relevanz-Bewertungs-Tendenz vor.

  17. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    das stimmt Jakob
    du kannst aber die Rückmeldungen von Google nutzen, um wenigst zu erkennen, ob dein Title oder deine meta description komplett falsch sind,
    melde deine Seite dazu in den Google Webmastertools an, (danach suchen und handeln :-)

    Ich zeige hier nur technische Möglichkeiten auf, Empfehlungen gebe ich keine, weil die für jede Site anders sind :-) Viel Erfolg!