Privates sollt privat bleiben- noindex und robots.txt

In WordPress kann man Seiten per Passwort sperren. Damit können sie zwar im Index der Suchmaschinen auftauchen, aber nur mit Passwort sind sie auch lesbar. Jetzt magst Du aber bestimmte Seiten oder Artikel oder das ganze Blog nicht in der Suchmaschine haben.

Dafür gibt es einerseits den meta tag noindex und andererseits die robots.txt. Was bewirkt das eine, was das andere und wie arbeiten die beiden sinnvoll zusammen,beschreibe ich hier.

Du magst zB.: Seite AX nicht im Index haben.

robots.txt

Dies ist eine Textdatei, die Angaben für Suchmaschinen enthält, was diese spidern darf oder nicht. Doch diese robots.txt wirkt logischerweise nur auf Deiner Seite nicht auf der meinen. Also magst Du die Seite AX nicht im Index haben, mußt Du in Deiner robots.txt dies verbieten.

disallow:/SeiteAX

meta tag noindex

 <meta name="robots" content="noindex" />

Dieser meta tag gehört wie alle anderen meta tags auch zwischen head und /head in den HTML header der Seite AX.

Er besagt, dass diese eine Seite AX nicht in den Index der Suchmaschine darf.

Denn wenn ich zB.: auf Deine Seite AX verlinke, käm sie in den Index, da die Suchmaschine meine robots.txt anschaut und nicht die Deine. ;)

So kann man kurz zusammenfassen:

robots.txt wirkt daheim, der meta tag noindex für Links von auswärts.

Somit garantieren nur beide zusammen, dass eine Seite privat bleibt.

andere zum Thema

4

4 Beiträge zu “Privates sollt privat bleiben- noindex und robots.txt

  1. Kommentar Autor
    André Wegner
    Kommentar

    Die beschriebene Verfahrensweise garantiert aus meiner Sicht nicht, dass eine Seite privat bleibt.
    Einerseits hält sich nicht jeder Robot an die vorgeschlagenen Anweisungen, andererseits gibt es genügend andere denkbare Szenarien wie Inhalte einer Seite die wie oben beschrieben „geschützt“ ist, trotzdem woanders auftauchen (manuelles zitieren, Spiegelungen oder Scraper-Seiten, RSS-Feeds etc.).

    Es ist halt so, dass man das was privat sein soll, eben auch nicht an anderer Stelle öffentlich machen darf.

    Was den Metatag-Tip betrifft meinst Du den Link von Deiner Seite auf die Seite AX der anderen Website, der nicht erfasst werden soll?

  2. Kommentar Autor
    Z
    Kommentar

    Kann ich auch analog <?php if (is_category() … ein Abfrage für Private Seiten anlegen? (wegen noindex etc.)

  3. Kommentar Autor
    Michael
    Kommentar

    Hallo Monika,

    den meta tag noindex kannte ich schon, war aber auf der Suche nach einer Möglichkeit das für eine einzelne Seite zu setzen. Mein Problem:

    Habe ich die Einstellung „Suchmaschinen erlauben“ gewählt, so wird durch wp_head() automatisch der meta tag index eingebaut. Würde ich nun für eine Seite manuell den noindex tag einbauen, hätte ich ja beide tags auf der Seite…

    Hast Du einen Lösungsvorschlag?

  4. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    wenn das durch wp_head geht, nutzt du ein Plugin, keine Ahnung, ob man mit dem extra Seiten ausnehmen kann, da müßtest Du den Pluginautor fragen, der weiß das sicher.