Schikane, wichtig oder bloß Luxus – WP Updates

Updates sind Chefsache

WordPress hat im Laufe seiner Geschichte Updates verdammt einfach gemacht. Einfach auf Aktualisierung klicken, warten und fertig.

So ganz so einfach ist es jedoch nicht für alle WordPresser.

Mancher hat Sorge, dass etliches schief geht und mancher muss in Panik ein Update fahren, weil entweder der FTP oder gar WP gehackt worden war.

Martin hat diesmal WP Updates zum Thema des Webmasterfridays gemacht und ich schließe mich dem gerne an, weil ich bei Updates in WP ziemlich stark unterscheide. Meine Empfehlungen und Tipps sind folgende:

WP Update aus Sicherheitsgründen

Da lasse ich sogar meinen Kaffee stehen und dies soll was heißen ;).

Als Die Version 3.4 von WP knapp 3 Wochen alt war, waren es bereits mehr als 3 Millionen Downloads. Und bei so vielen Nutzern kann man davon ausgehen, dass auch einige gute Coder dabei sind, die WP nicht nur nutzen, sondern auch erkunden.
Genauso war es auch hier eine Lücke ward gefunden und 3.4.1 war ein Sicherheitsupdate => selbst da gibts es ja welche, die absolut dringend sind und welche die kleinste Lücken schließen => ich mache da keinen Unterschied. Sicherheit hat Vorrang.

WP Updates wegen Versionssprung

mein Cheat Sheet so gelingt ein WP Update.

Von WP 3.3 zu WP 3.4 war es ein Versionssprung.
Diese Updates mache ich im produktiven Einsatz nicht sofort. Meist warte sogar ich zwischen 2 und 3 Wochen.

  1. 1. Nicht immer sind alle Plugins bereits 100% kompatibel.
  2. 2. Immer wieder wird noch irgendwas gefunden und ich habe ja nicht nur meine Texto zu erneuern, sondern zumeist an die 40-60 WP Installationen.

Update via Dashboard oder via FTP

Das kommt drauf an ;) Mein Server liefert mir 128mb php Ausführungslimit und ist eine wirklich schnelle “Maschine”. Dank Salva di Gibiliaro bringt er alles was WP – und ich – gerne mag.

Da klick ich einfach im Dashboard Update an und aus.

Doch nicht jeder hat diesen Luxus. Dann kann es schon passieren, dass ein Update schief läuft.

Die berühmte weiße Seite, der TinyMCE liefert nicht mehr alle Buttons, Artikel veröffentlichen geht nicht mehr, Artikel editieren funktioniert nicht mehr. Der Admin liest, dass er keine Rechte hat dies und jenes zu tun…

Die Fehlermeldungen sind fast unendlich.

Vorgangsweise, wenn ein Update schief ging

Wer mutig genug ist, macht dasselbe Update noch mal. ;)
Wer damit auch keinen Erfolg erzielt:

  • via FTP einloggen.
    die Ordner wp-admin, wp-includes und bis auf die wp-config.php alle WordPress Dateien vom Server löschen.
  • Eine neue WP Version holen => Download in Deutsch
  • Entpacken und die Ordner wp-admin und wp-includes einzeln hochladen, dann die “losen” Dateien von WP.

Immer noch kein Erfolg ==>

Den Ordner wp-content/plugins umbenennen in wp-content/pluginsHUCH :-)

Dies deaktiviert mit einem Schlag alle Plugins.

Kommst Du immer noch nicht ins Dashboard. => vorhandene Cache Daten via FTP entfernen.
zb in der wp-config.php

 define('WP_CACHE', true);  auf false stellen 

Funktionierts immer noch nicht, dann das verwendete Theme sichern und via FTP löschen.
Dann nimmt WP automatisch ein StandardTheme.

Kommst Du nun nach all der Prozedur immer noch nicht ins Dashboard, dann wirds Zeit profesionelle Hilfe zu holen und dieser alles zu geben was sie braucht: zuerst mal

in der wp-config.php

define('WP_DEBUG', true);

aktivieren, dies zeigt Fehlermeldungen an => gnadenlos übrigens ;)

Bis dato wurde ich selbst x-mal zu solch einer Hilfe angefragt und interessanter weise haben alle bei 1&1 gehostet => dies war aber ganz ganz sicher nur Zufall … .

Updates von Plugins

Auch hier unterscheide ich zw SicherheitsUpdates und der Möglichkeit von neuen Features ;)
Wenn ich das Plugin aber unbedingt brauche, dann mache ich das Update erst nach einem Test auf meiner Testinstallation.
Nichts ist fataler als wenn der neue Newsletter raus sollte und durch ein Update alles krachte,…. Oder die Community tagelang nicht auf meine Seite kann, weil Murphey es sich bequem machte …

Tools zur Sicherung der Datenbank

Ich stelle diese Tools an das Ende, damit Du sie nicht vergisst. Selbst wenn Du nichts mit einem Datenbankbackup anfangen kannst, weil Du dich nicht auskennst, nicht traust, egal wieso==> mit so einem Backup kann dir ganz leicht geholfen werden.
Und es sind maximal 2 Klicks => die kann man, die kann jeder…

Mein Liebling: Tool MySQL Dumper => einfacher gehts nicht. Sogar per Cronjob ging es …

Wer sich selbst dieses Tool nicht zutraut nimmt das Plugin von Austin Matzko aka filosofo.

Aktivieren und sich dann via E-Mail das Datenbankbackup zusenden lassen. Es funktioniert bei mir seit Jahren und schickt mir täglich ein Backup => bequemer geht’s wirklich nicht mehr.

Wie denkst Du über WP Updates, welche Erfahrungen bringst Du mit …

Monika, die hofft, dass ihre Tipps hilfreich waren…
13

13 Beiträge zu “Schikane, wichtig oder bloß Luxus – WP Updates

  1. Ping Schikane, wichtig oder bloß Luxus – WP Updates

  2. Kommentar Autor
    Can
    Kommentar
    http://0.gravatar.com/avatar/633d0b950d6603f06597d19e763d86e8?s=80&d=http%3A%2F%2F0.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D80&r=G

    Toller Artikel!
    Ich mach das mit den Updates genau so wie du.

    Gerade diese 1-Click-Update Möglichkeit im Dashboard hat mir schon so einige male Probleme bereitet, wenn ich zu schnell drauf geklickt hab.
    Ist also, wie du sagst, ein tolles Feature, aber auf jeden Fall mit bedacht zu genießen.

    LG
    Can

  3. Kommentar Autor
    Viktor
    Kommentar
    http://0.gravatar.com/avatar/4650d3964456f0923ba8a7fe5d144aae?s=80&d=http%3A%2F%2F0.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D80&r=G

    Klasse Artikel,danke.
    Hab mir noch nie Sorgen gemacht wegen Update, nutze ein vollständiges Backup aller Dateien und der Datenbank mit MySQLDumper.
    Wenn was schief läuft, in null Koma nix alles wider hergestellt.

  4. Ping Bedeutung von WordPress-Updates › wpLove.de

  5. Kommentar Autor
    Schorsch
    Kommentar
    http://1.gravatar.com/avatar/335da5c4a8a211e18e5028bdd17e5931?s=80&d=http%3A%2F%2F1.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D80&r=G

    danke für den Tip mit den Tool MySQL Dumper, so etwas habe ich genau gesucht.
    Ich bin ja immer hin und hergerissen und irgendwie sind mir das manchmal zu viele Updates, deswegen “vergesse” ich ab und an auch mal eins. Aber seitdem ich auf einer verdrängten WP Installation mal ein Virusproblem hatte, bin ich auch vorsichtiger geworden.

  6. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar
    http://1.gravatar.com/avatar/518f2a0fb595224fa459177d9e7c786b?s=80&d=http%3A%2F%2F1.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D80&r=G

    freut mich Schorsch,wenn du hier gefunden hast was du brauchen kannst,

    :-)

  7. Kommentar Autor
    Viktor
    Kommentar
    http://0.gravatar.com/avatar/4650d3964456f0923ba8a7fe5d144aae?s=80&d=http%3A%2F%2F0.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D80&r=G

    Hallo Monika,
    hab die Tage ein super Backup Tool von einem Ukrainischen Entwikler ins Deutsch überzetzt,hab denn Tool lang genug selbst getestet, und zum überzeugniss gekommen das der viel einfacher und schneller ist als MySQL Dumper, vileicht wird das Dich wie auch deine andere Blogleser interessieren.
    Hier ist ein Tutorial Sypex Dumper 2.0.9 in Deutsche Sprache.
    Mich wird auch interessieren Dein Meinung zur dem Tool.
    Danke
    LG Viktor

  8. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar
    http://1.gravatar.com/avatar/518f2a0fb595224fa459177d9e7c786b?s=80&d=http%3A%2F%2F1.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D80&r=G

    hallo Viktor ich werde das in meine “Testen” Liste aufnehmen, kann aber nicht versprechen, dass es so in den nächsten Woche gleich sein wird.
    Doch ich arbeite diese Liste immer ab :-) ich meld mich dann, recht herzlichen Dank auf alle Fälle für den super Hinweis :-)

  9. Kommentar Autor
    Viktor
    Kommentar
    http://0.gravatar.com/avatar/4650d3964456f0923ba8a7fe5d144aae?s=80&d=http%3A%2F%2F0.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D80&r=G

    Hallo Monika,
    ich bedanke mich.
    Wenn Du deinen Meinung,natürlich nach dem tests hast,würde ich mich freuen über deinen Urteil,wenn verbesserungen für Übersetzung gibts werde mich auch freuen.Danke
    LG Viktor

  10. Kommentar Autor
    chris
    Kommentar
    http://0.gravatar.com/avatar/c588d81a2b1d6fca6fc13ae1c20aed5c?s=80&d=http%3A%2F%2F0.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D80&r=G

    hallo, Monika,
    ein Super Artikel und wieder hoch aktuell!!!

    ich freue mich, dass ich mit den Updates ähnlich verfahre. Sicherheitsupdates werden umgehend ausgeführt. Vor Versionsupdates graut mir.
    Die Site läuft noch unter 3.4.2. und das aktuell verwendete Template Magazine Basic hat noch Version 2.7.3 obwohl bereits Version 3.03 vorhanden ist. Da wird es langsam Zeit zu handeln, oder?

    Was empfiehlst du mir?
    chris

  11. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar
    http://1.gravatar.com/avatar/518f2a0fb595224fa459177d9e7c786b?s=80&d=http%3A%2F%2F1.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D80&r=G

    Updates => empfehl ich immer, weil dann machst du von dem Theme gleich ein ChildTheme und bist immer auf der sicheren Seite

  12. Ping Die Wichtigkeit der Wordpress-Updates