Texte aus MS Word richtig in den visual Editor einfügen

Viele nutzen den visual Editor von WordPress. Noch mehr erfreuen sich an der Rechtschreibkontrolle von MS Word und kopieren dann Texte aus MS Word einfach in den visual Editor Tiny MCE. Dies ergibt einfach Chaos. MS Word erzeugt hauseigenen Code, technisch mag dies so und so heißen, dieser Code ist auf gar keinen Fall für den visual Editor gedacht ;)

Hier eine Anleitung wie man zumindest unter WP (ab Version 2.6 ) Texte aus MS Word ohne den chaotischen Code im Hintergrund einfügen kann.

TinyMCE der visual Editor 
 TinyMCE Visual Editor

So sieht für manche der TinyMCE aus. Man sieht 1 Reihe mit Buttons. Darunter ist einer mit „ABC“ drauf rechts daneben findet man dann einen mit vielen kleinen bunten Kästchen, es ist der letzte Button der 1. Reihe. Klickt man diesen an, öffnet sich eine 2. Reihe mit Buttons.

TinyMCE der visual Editor 2. Reihe
 TinyMCE Visual Editor

In dieser 2. Reihe findet man einen Button mit dem bekannten blauen W. In der Grundinstallation des visual Editors ist dies der 6. Button. Der ist wichtig. ;)

Den Text in MS Word geschrieben, korrigiert, markiert und kopiert. Nun diesen Button mit dem blauen W öffnen. Dort den Text einfügen und dann zum Editor senden und die ganze chaotische MS Word Coderei ist weg. Dies ist die einzige Chance gutes, richtiges HTML in seinem Blog zu haben.

Nun wirst Du vielleicht sagen, gutes, richtiges HTML ist mir egal, in MS Word sah dies doch so wunderbar schön aus, das mag ich auch im Blog haben.

Das geht aber nicht! Dieses MS Word Formatierung kann man nicht per style.css designen. Daher erzeugt es ja Chaos, wenn man es nicht entfernt.

Das Fatale, nutzt Du nur den visual Editor und klickst nie auf Codeansicht, siehst Du dieses MS Word Chaos gar nie….

weitersagen ausdrücklichst erwünscht
9

9 Beiträge zu “Texte aus MS Word richtig in den visual Editor einfügen

  1. Kommentar Autor
    Uwe
    Kommentar

    Danke für den Tip !

    Werde ich bei Bedarf auch fleissig nutzen.

    lg
    Uwe

  2. Kommentar Autor
    Matze
    Kommentar

    Danke für die Hilfe, das Problem mit überflüssigem Code hate ich auch grad ;-)

  3. Kommentar Autor
    Matthias
    Kommentar

    Spitzen Tipp. Bisher habe ich alles aus Word immer erst in einen Texteditor und dann ins WP kopiert. Die Formatierung war dann natürlich dahin aber dafür gab es dann auch keinen crapy MS Code.

    Dein Tipp wird mir in Zukunft echt helfen.

  4. Kommentar Autor
    Klaus
    Kommentar

    Wunderbares Tool.
    Dank meinem Webdesigner, der mir den Tipp/Link hierher gesendet hat.
    Ich habe das einmal an einem älteren Beitrag ausgetestet, den es mir bereits „zerschossen“ hatte.

    Da allerdings hat es noch nicht funktioniert!?

  5. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Klaus was hat nicht funktioniert, nachdem Du was wie getan hast.

    lg

  6. Ping Texte aus MS Word richtig in den visual Editor einfügen « Mmlinks’s Blog

  7. Kommentar Autor
    Karlo
    Kommentar

    Ich kopiere Texte meistens als Paintext zwischen Programmen hin und her. Dafür habe ich sogar ein Tool, das den Inhalt der Zwischenablage in Plaintext umwandelt. Ein Grund ist auch, dass das Einfügen formatierter Texte (insb. HTML) manchmal irrsinnig lange dauert.
    Karlo

  8. Kommentar Autor
    Frank Ellersiek
    Kommentar

    Guten Tag zusammen,
    früher (Anfang der 90er)habe ich für programmierte Software den Code noch selber geschrieben… was für eine Arbeit.
    Jetzt bereite ich Texte für unsere indische Agentur vor… und lerne WordPress.
    Nutze WordPress sozusagen als Texteditor.
    Aber wie bekommen ich den „fertig formatierten Text“ wieder heraus?
    Der muß dann noch in der entsprechende Internetseite von Leuten eingebaut werden, die Termini des deutschen Rechts natürlich nicht beherrschen.

  9. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    @Frank Ellersiek,
    die Ansicht „Text“ liefert das HTML, das CSS muss dann immer anderorts nachgeliefert werden.

    HTML ist international, dass muss man auch inIndien verstehen, wenn man es versteht,genauso wie CSS; da kann man die CSS Klassen dann so benennen wie sie „verstanden“ werden, am besten in english.