Wer mag noch seine Thumbnails ändern?

Thumbnails neu erstellen-drei Plugins im Test
Thumbnails neu erstellen-drei Plugins im Test

Ob du das Theme gewechselt hast, ein Redesign oder einen Relaunch planst zu mehr als 50% hast du nachher die falschen Thumbnails in WordPress zur Verfügung. Bildgrößen zu ändern ist technisch leicht möglich geworden. Doch nicht jedes Plugin eignet sich für jedes Projekt. Ich stelle dir hier drei Plugins vor die Thumbnails ändern können. Gleichzeitig weise ich auf die Vor-und Nachteile von Thumbnail Änderungen hin. So kannst du besser entscheiden welches Plugin für dich besser passt.

Thumbnail Änderungen und Performance

Es gibt etliche Plugins, die dir die Bilder verlustfrei komprimieren. Nutzt du als Beispiel Optimus, dann hast du den Vorteil, dass es dir auch die ganzen Bildgrößen der Thumbnails verkleinert und auch im webp Format speichert. Dies geht bei einer Thumbnail Größenänderung verloren. Zumindest fand ich kein Plugin, dass Größenänderungen und fantastisches Verkleinern kann. Würde vermutlich jeden Server bei vielen Bildern in die Knie zwingen.

Thumbnail Änderungen nur machen, wenn du es unbedingt brauchts.
Läßt du ein WordPress erstellen, dann kannst du auch darauf hinweisen, dass Bildgrößen – so es irgendgeht- vom vorhandenen Theme übernommen werden sollten.

Regenerate Thumbnails

Regenerate Thumbnails ist von Alex Mills aka Viper007Bond.

Nach der Aktivierung des Plugins findest du es unter Dashboard ==> Werkzeuge.

Was das Plugin kann:

  • Erzeugt die in der functions.php definierten Thumbnails neu.
  • Du kannst alle Thumbs auf einmal neu machen lassen. Bei sehr vielen Bildern kann das den Server ganz schön belasten.
  • Thumbnails von einzelnen Bildern kannst du in der Mediathek neu machen lassen.
  • Du kannst in der Mediathek viele Bilder anhaken und dann unter Aktion wählen das Plugin anstossen.
Was Regenerate Thumbnails nicht leistet:

Es löscht keine alten Thumbnails am FTP. Keine Verlinkung geht kaputt. Bei vielen Bildern kann dies zu Platzproblemen führen.

Force Regenerate Thumbnails

Force Regenerate Thumbnails ist von Pedro Elsner.

Nach der Aktivierung des Plugins findest du es unter Dashboard ==> Werkzeuge.

Dieses Plugin bietet dieselben Möglichkeiten wie Regenerate Plugin, doch es löscht alle alten Thumbnails vom Server. D.h. du hast wirklich alle Thumbnails neu und auch keine Platzprobleme.

Weil es alle alten Thumbnails auch wirklich löscht könnten dabei Links kaputt gehen. Das Plugin Broken LinkChecker findet dir aber diese Links, die du dann erneuern kannst.

AJAX Thumbnail Rebuild

AJAX Thumbnail Rebuild ist von JunkCoder.

Nach der Aktivierung des Plugins findest du es unter Dashboard ==> Werkzeuge.

Was das Plugin kann:

  • Du kannst einzeln definierte Thumbnail Größen auswählen. Du musst also nicht alle Thumbnails neu machen.
  • Es arbeitet Bild für Bild ab, das schont die Resssourcen des Servers.
Was AJAX Thumbnail Rebuild nicht leistet:

Du kannst keine Thumbnails von einzelnen Bildern erzeugen lassen.

Es löscht keine alten Thumbnails am FTP. Keine Verlinkung geht kaputt. Bei vielen Bildern kann dies zu Platzproblemen führen, wenn du nicht einzelne Thumbnail Größen auswählst.

meine Entscheidung für die Texto.de

AJAX Thumbnail Rebuild

Ich nutze hier Optimus in der Bezahlversion. D.h. ich habe mich zwar entschieden eine neue Thumbnail Größe brauchen zu wollen :-), doch ich mag so wenig wie möglich die webp-Formate verlieren.

Ich brauchte nur eine neue Thumbnail Größe für die Anzeige der thematisch passenden Artikel und für die Archivanzeigen. Und ich habe hier bis jetzt knapp 500 Bilder im Einsatz, daher kein Platzproblem.

diese Plugins sind Werkzeuge

plugin-werkzeug

Hast du deine Thumbnails geändert, dann deaktiviere das Plugin und lösche es. Schon aus Sicherheitsgründen solltest du immer nur die Plugins in deiner WP Installation haben, die du auch wirklich brauchst.

Viel Freude an WP und seinen Möglichkeiten :-)
7

7 Beiträge zu “Wer mag noch seine Thumbnails ändern?

  1. Kommentar Autor
    Torsten
    Kommentar

    Danke für das Zusammenstellen der Vor- und Nachteile. Sehr praktisch!

    Etwas Offtopic, aber letztens zum Thema Thumbnails bemerkt:
    Das Plugin „Enable Media Replace“ ersetzt ja einzelne Bilder, und zwar (sofern man es so einstellt) auch unter Ersetzung des Dateinamens. Damit kann man z.B. aus DSC1234.jpg eine „sprechende“ Bild-URL machen. Das automatische Suchen&Ersetzen in der Datenbank übernimmt das Plugin. Aber Vorsicht: Die neuen Thumbnail-Versionen werden zwar erzeugt aber nicht gesucht und ersetzt. Hat man also eines der Vorschau-Bilder eingebaut und nicht nur das Original erzeugt dies einen 404.

  2. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    ah da braucht man dann also search und replace, um etwaige 404 zu verhindern,
    ist auch ganz praktisch das Plugin was du erwähntest Torsten :-)

  3. Kommentar Autor
    Bernhard
    Kommentar

    Hallo Monika,
    hallo Torsten,

    ich verwende „Enable Media Replace“ auch, nutze aber die Funktion „neuen Dateinamen verwenden“ nicht.

    Um den Dateinamen zu ändern, verwende ich „Media Rename“ (http://wordpress.org/plugins/media-rename/) und hab damit bisher sehr gute Erfahrungen.

    Grüße
    Bernhard

  4. Kommentar Autor
    Oli
    Kommentar

    hiho, etwas OffTopic aber im Sinne der Bilderumbenennung trotzdem gefragt.

    Kennt ihr ein Plugin, welches die title und alt Tags der Bilder anspricht und beschreiben kann?

    Hintergrund ist, daß ich meinem Autoblog mit vielen Galerien arbeite und jedesmal 20 – 30+ Bilder händisch mit diesen beiden Werten beschreiben ist nichtz so schick ;-)

    VD & VG
    Oli