einfachst neue Widgets erstellen und nutzen-WP-Plugin

Neues Widget selber erstellt 
 neues Widget einfach selber machen

Du hättest gerne mehr Widgets zur Verfügung. Du kannst ein wenig Coden oder zumindest hast Du wo den Code gefunden den Du brauchst. Aber ein Widget selber zu erstellen kannst Du nicht.

Werbung einfach in der Sidebar anzeigen, oder die letzten 3 Artikel- wenn geht rotierend – oder den Countercode in die Sidebar bringen.

Für all dies unterstützt Dich das neue WordPress Plugin Fun with Theme Widgets.

Ich erkläre hier wo Du es findest und wie Du es nutzen kannst.

Fun width Theme Widgets

  • Das WordPress Plugin Fun with Theme Widgets herunteladen. Dank dafür geht an Andrew Rickmann. :-)
  • Entpacken.
  • In den Pluginordner wp-content/plugins hochladen.
  • Admincenter==>Plugins==>aktivieren.

Das Plugin hat und braucht keine Options-Seite.

Dieses WordPress Plugin sucht im Theme Ordern nach Dateien, die {irgendwas}.widget.php heißen und wie durch Zauberhand stellt es den Code darin als Widget im Admincenter ==>Design==>Widgets zur Verfügung.

Ein 3 Artikel rotieren lassen Widget

Das Fun with Theme Widget Plugin ist aktiviert, dann öffnest Du einen Texteditor und erstellst folgendes:

<?php
/*
Widget Name: 3 Random  Artikel
Widget Description: Output 3 random Artikel in einer Liste
*/
?>

Jetzt hat das neue Widget einen Namen und eine aussagekräftige Beschreibung.

Jetzt den Code für die Anzeige der 3 Artikel:

<?php $postslist = get_posts('numberposts=3&order=ASC&orderby=rand'); ?>
 
<ul>
<?php foreach ($postslist as $post) : ?>
	<?php setup_postdata($post); ?>
	<li>
	<strong><a href="<?php the_permalink(); ?>"><?php the_title(); ?></a></strong><br/>
	<?php the_excerpt(); ?>
	</li>
 <?php endforeach; ?>
</ul>

Speichere dann diese Datei als randomartikel.widget.php ab, lade diese Datei in den Themeordner Deines Theme und erfreue Dich an dem neuen Widget.

Wofür ist Fun with Theme Widgets noch nutzbar

  1. Du erstellst eine ads.widget.php und gibst darin den Code für die Werbung rein.
  2. Du magst Deinen Counter anzeigen lassen und erstellst eine counter.widget.php.
  3. Anzeige der Autorendetails mit autoren.widget.php.
  4. Du definierst drei Spalten im Footer als widgefähig und gibst den Code dafür in eigene irgendwas.widget.php Dateien.
  5. usw.

Wichtig ist Widget Name und Widget Description damit WP durch das Plugin weiß worum es geht und der Dateiname dient Deiner Übersicht.

Easy oder?

.. das macht Spaß
2

2 Beiträge zu “einfachst neue Widgets erstellen und nutzen-WP-Plugin

  1. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Ooops Croix

    PHP 4 wird seit August 2008 nicht mehr supportet, es ist unsicher und einfach aus, seit 5 Jahren gibt es PHP5 – da ist man sicher nicht neumodern, wenn man PHP 5 nutzt.;)

    PHP 4 ist out of the box – und vieles bei WordPress funktioniert mit PHP 4 nicht mehr – lasse updaten oder tu es selber.

    lg

  2. Kommentar Autor
    Croix
    Kommentar

    Vielleicht sollte man noch dazu schreiben das es nur ab PHP5 funktioniert.
    Weil bei mir läuft immer noch nur PHP4
    Gruß Croix