WordPress 2.7 das Update

WordPress 2.7
WordPress 2.7

In den nächsten Tagen soll WordPress 2.7 endgültig erscheinen. Hier eine Schritt für Schritt Anleitung zum Update, denn es ist unbedingt nötig die neue config.php zu nutzen. Und die config.php wird sonst selten geändert.

WordPress 2.7 das Update

Datenbank sichern ==>MySQL Dumper.

Plugins

Alle Plugins deaktivieren.
Tust Du das nicht, kann es sein, dass Du Dich aus dem Adminbereich aussperrst!

Komische Zeichen – UTF 8

Sind die Tabellen von WordPress bereits auf UTF 8 – wenn nicht solltest Du dies lesen. WordPress Tabellen auf UTF 8 umstellen.

Für alle WP Versionen kleiner 2.6 ==>Update Schritt für Schritt==>Zuerst die nächst höhere Version usw. Sicher ist sicher, sonst sind eventuell Deine Kategorien weg!

Versionsarchiv von WordPress in Deutsch.

Ordner löschen

Die Ordner wp-admin, wp-includes löschen, wp-config.php und die .htaccess sichern!, alle Dateien aus dem Root löschen.

wp-content bleibt.

Wer eine ganz alte WP Version hat und WordPress auf einmal in English ist, muss den Ordner languages in wp-content erstellen und da die Sprachdatei hineinkopieren.

Einstellungen in der wp-config.php von WordPress 2.7

Die neue wp-config-sample.php öffnen und Deine Daten eintragen.

Als wp-config.php speichern.

Die Security Codes unbedingt eintragen! – Wer jammert, dass sein Blog gehackt wurde und diese Security Codes nicht verwendet hat ist 10000% selber schuld – da mache ich nichts vor. Alle security Codes findest Du hier aufgezeigt.

Außerdem kann es auch sein, dass die Cookie Verwaltung nicht funktioniert und viele Fehlfunktionen mehr.

Artikelversionen – daran denken und einstellen

WordPress bietet Artikelversionen. Wie Du was in der wp-config.php einstellen kannst findest Du in diesem Artikel. Artikelversionen von WordPress.

jetzt endlich das Update

  1. Datenbank gesichert.
  2. wp-config.php hergerichtet.
  3. Die alten Ordner wp-admin, wp-includes, und alle Dateien aus dem Root sind gelöscht.
  4. Die neuen Ordner hochladen.

Es empfiehlt sich dies nach und nach zu machen. Oft verschluckt sonst der FTP einige Dateien. ;)

  • Den Adminbereich aufrufen.
  • Den Anweisungen am Bildschirm folgen.
  • Admincenter==>Plugins==>aktivieren
  • Die Adresse Deines Blogs aufrufen und Dich freuen.

Troubleshooting – Ooops da klappt was nicht.

Komische Zeichen trotz UTF 8.
Öffne die wp-config.php – suche dort nach:


define('DB_CHARSET', 'utf8');
define('DB_COLLATE', '');


Probiere es so:

define('DB_CHARSET', 'utf8');
//define('DB_COLLATE', '');

Viel Freud mit dem neuen WP – lass Dir Zeit und erkunde alles, Du hast ja ein Datenbank backup – es kann nichts schief gehen.
59

59 Beiträge zu “WordPress 2.7 das Update

  1. Kommentar Autor
    Patrick
    Kommentar

    Habe WordPress 2.7 bereits auf meinen Fotoblog installiert und muss sagen, das selbst die 2.7-RC1-10026 ohne Probleme läuft. Ich freue mich schon riesig auf die endgültige Fassung.

  2. Ping WordPress 2.7: Plugins und Themes kompatibel? | DimidoBlog

  3. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi Markus – ich vermut alles kleiner als WP 2.5 und somit sind sie nicht mehr sicher

    da gehts weniger um die technischen Feinheiten als um die Einbruchssicherheit ;)

    lg

  4. Kommentar Autor
    Markus
    Kommentar

    Hallo,
    entgegengesetzte Frage – gibt es auch noch wp versionen die auf PHP version 4.1.2 laufen? Wenn ja, sind die denn auch noch halbwegs auf dem aktuellen Stand?
    Danke + Gruß
    Markus

  5. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    hi Thomas die beiden Schrägstriche am Anfang der Zeile,
    die kommentieren diese Zeile aus, machen sie unbrauchbar,
    klar könnt man diese Zeile auch löschen, doch vielleicht braucht man sie doch mal wieder, dann muss man nur diese beiden Slashes löschen

    lg

  6. Kommentar Autor
    thomas57
    Kommentar

    Eine Frage sei erlaubt????
    Nur zu UTF8 und probiere es so, wo ist da der unterschied, vielleicht bin ich mit Blindheit geschlagen, ist ja auch Zeit fürs bett.
    Zu WP 2.7
    Das habe ich bereits in meinem Testblog ausprobiert. Läuft soweit stabil und Zufriedenstellend gut, wie alles von wp.
    Gruß aus dem Norden von
    thomas

  7. Kommentar Autor
    Besim Karadeniz
    Kommentar

    Vielleicht bin ich auch Gustav Gans im Glück, aber…. ich habe beim RC1 einfach 2.7 auf 2.6.5 kopiert, so wie jedes Zwischenupdate auch. Einmal beim Zugriff auf den Adminbereich auf das Anpassen der Datenbank geklickt und fertig wars.

  8. Ping Wichtiges zum WordPress-Update. | blog@netplanet

  9. Kommentar Autor
    so
    Kommentar

    Ich bin schon auf den Tag gespannt, an dem die neue Version erscheint. Da wird wohl die Blogosphäre ausrasten. Nach den vielen Lorbeeren vorweg und dem hoffentlich idiotensicheren Update-Anweisungen von Dir kann ja nichts mehr passieren, oder? ;)

  10. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi So ja das kann gut sein, dass viele sehr erstaunt sind. Wobei jetzt schon wirklich viele mit den Beta Versionen gut fahren.

    Besim, ;) auf die neue wp-config.php nicht vergessen, die Sicherheitsschlüssel sind echt wichtig, dies hast Du auch gut in Deinem Artikel beschrieben

    lg

  11. Kommentar Autor
    Markus
    Kommentar

    Danke Texto,

    hört sich nicht gut an. Da lass ich die Finger von den alten Hündchen.
    Fraglich ist, ob server wo die domain liegt wirklich nur PHP version 4.1.2 kann oder ob da auch noch mehr geht. Muss ich mal schauen bei strato.

    Könnte alternativ die Domaine auf nen anderen Server umleiten….Mal schauen, ob ich noch wo platz habe……

    Bin aber auch gerne für Ideen oder Erfahrungen offen.

    Gruß,

  12. Ping Blog auf Wordpress 2.7 geupdated | Bennis Welt - Benjamin Vötterle

  13. Kommentar Autor
    Flo
    Kommentar

    @ Markus Strato kann mehr. Keine Sorgen. Die bieten gleich mehrere php Versionen auf allen php-fähigen Spaces an.
    @ Texto
    Super Anleitung. Danke. Jetzt fehlt nur noch das offizielle Release und ich nehme es dann auch noch ^^

  14. Ping Gaby - colours of the soul

  15. Kommentar Autor
    Tony
    Kommentar

    Das Update ist nun verfuegbar, jedoch nur die Internationale, man kann zwar durch dein gut geschriebenes tutorial updaten,
    aber ich warte lieber noch nen tag :)

  16. Ping medioman » Wordpress 2.7 » Umstieg, Wordpress, Version, Einzig, Plugin, Tags, Anleitung, Alles

  17. Kommentar Autor
    Flo
    Kommentar

    Hi,

    du sagts, man soll die Dtei config.php sichern. Wenn wir bei die im root meinen, dann heißt diese aber wp-config.php nur als kleiner Verbesserungsvorschlag.

  18. Ping Flo’s Privater Blog - Design Wordpress Spaß » Blog Archiv » Wordpress in Version 2.7 de verfügbar / Update

  19. Ping Wordpress 2.7 ist fertig und steht zum Download bereit… | BlogWave.de

  20. Ping dinofuss.de » Blog Archive » WordPress 2.7 “Coltrane” ist da!

  21. Ping Wordpress von 2.65 auf 2.7 updaten | Das rote Blog

  22. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    Hi Flo danke habe es soweit erkannt geändert,
    wp-config.php gehört gesichert, geändert, gespeichert ;)

  23. Kommentar Autor
    X-Bit
    Kommentar

    …sinnvoll ist es auch, die .htaccess Datei im WP-Verzeichnis zu sichern. Bei mir klappte das Erstellen nicht auf Anhieb und ich wusste auch nicht mehr, wie ich den Permalink eingestellt hatte. Resultat: Die Beiträge wurden nicht mehr gefunden!

  24. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    hi X-Bit ich nehme dies oben in die Liste auf und Danke für den Hinweis

    lg

  25. Kommentar Autor
    Christian
    Kommentar

    Ich mag Updates, wenn sie sich automatisch installieren. Habe das automatische Upgrade Plugin (Automatic Upgrade) benutzt, um von 2.5 auf 2.7 zu aktualisieren.
    Erstaunlicherweise hat es gut funktioniert. Alles ist da und funktioniert. Nur die SecurityCodes muss man per Hand einfügen. Habe dann noch ein offizielles Update mittels der nun offiziell eingebauten Funktion durchgeführt. Ich weiß gar nicht, ob das nötig war, aber er bot es mir an ;)
    Danke trotzdem für die Installationstipps – ich hab’s einfach mal so riskiert (nach dem Anlegen eines Backups natürlich).

  26. Kommentar Autor
    Oliver
    Kommentar

    Ich habe das WP-2.7 auf einer Testdomain ausprobiert. Das Handling ist ganz brauchbar aber auch für Blogger mit mehr als 8 verschiedenen Blogs und davon 4 verschiedene WP-Versionen etwas gewöhnungsbedürftig.
    (Man hätte ruhig reinschreiben können, dass die Kategorie2Tag funktion die Kategorien gleich löscht. Ich hatte gerade 50 komplett fertig und dachte, dass sich diese nur duplizieren als Tags. Falsch gedacht. Man lernt nicht aus mit WP.)
    Von der Stabilität bin ich überzeugt. Etwas hakelig finde ich das fließende Schreiben im Editor-Board. (also ich kanns aber irgendwie kommt das Tiny-Board mit meiner Geschwindigkeit nicht mit. Buchstabenverluste ohne Ende. Sonst ganz brauchbar.

    @Monika
    Tolle Anleitung. Danke. Werd ich beherzigen. Kann ja jetzt einiges umstellen.

  27. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    ja florian
    das ist ein Wirrwarr mit den Versionen :(
    leider,

    versuch zu ignorieren

    lg

  28. Kommentar Autor
    florian
    Kommentar

    danke für die anleitung! hat vielleicht noch irgendwer das problem das trotz erfolgreichem update im backend weiterhin die meldung „WordPress 2.7 ist verfügbar! Jetzt aktualisieren.“ angezeigt wird *confused*

  29. Kommentar Autor
    Michael
    Kommentar

    Falls das simple ändern des charsets bei Problemen mit utf8 nicht funktioniert, hilft event. ein Blick hierauf:

  30. Kommentar Autor
    Gerd-E.
    Kommentar

    Eine klasse Anleitung – funktioniert perfect. Danke!
    Ich habe mir von der deutschen WP-Seite die aktuelle Version geholt und das Backend ist komplett englisch. Nur bei diesem Update, nicht bei einer Neuinstallation?!!
    Bin ich da der einzige oder lässt sich das irgendwo einstellen?

  31. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    hmm also von wordpress-deutschland.org ?
    da kann es net sein, außer Du hast vergessen im Ordner wp-content/languages/ die Sprachdateien zu erneuern

    tu es nochmals – vielleicht hilfts

    lg

  32. Kommentar Autor
    Gerd-E.
    Kommentar

    Jep, so funzt es!! Danke ;-)
    Ich meine, da war gar kein solcher Ordner.

  33. Kommentar Autor
    Tobey
    Kommentar

    Dank der schönen Beschreibung werde ich mir auf jeden Fall das neue WordPress anschauen. Wenn die Features so einwandfrei funktionieren, werde ich auf jeden Fall ein Update riskieren. :D
    Frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr

  34. Kommentar Autor
    bernd
    Kommentar

    danke für die anleitung. eben erfolgreich durchgeführt :)

  35. Ping Update auf WordPress 2.7 » Station 9.111

  36. Kommentar Autor
    stef
    Kommentar

    Danke für den Leitfaden. Hat bei mir super funktioniert, bis auf das UTF8-Anzeigeproblem. Habe ich folgendermaßen gelöst: Einfach in der zweiten Zeile (Datei wp-config.php) ebenfalls den Wert „utf8“ eintragen:

    define(‚DB_CHARSET‘, ‚utf8‘);
    define(‚DB_COLLATE‘, ‚utf8‘);

  37. Kommentar Autor
    Klaus W.
    Kommentar

    Empfehle jedem, alle Daten des Blogs vorher komplett zu sichern, also auch die Ordner wp-admin,wp-includes und die ganzen Files im Root-Verzeichnis. Erst anschließend diese vom Webserver löschen.

    Damit hat man neben dem Datenbank-Backup auch eine Rückfalloption für die WordPress-Daten auf dem Webserver. Insbesondere, wenn man mal die ein oder andere Änderung in den genannten Files vorgenommen hat und nach dem Versions-Upgrade Probleme hat.

  38. Kommentar Autor
    harald
    Kommentar

    Vielene Dank für diese Anleitung!
    Habe mein Blog nun erfolgreich von 2.6.2 auf 2.7 gebracht. Allerdings habe ich meine PlugIns dabei _nicht_ deaktiviert gehabt. Trotzdem ist alles OK ;)

    harald

  39. Kommentar Autor
    thomas57
    Kommentar

    Eine Frage sei erlaubt,zu wp_2.7
    wenn ich einen Artikel editieren möchte, dann speichere und anschliesend schließen möchte, erscheint immer ein Popup fenster, das mich auffordert den Artikel zu speichern.
    Hat jemand auch dieses Problem oder ist das nur bei mir?
    Gruß aus dem Norden von
    Thomas

  40. Ping Upgrade WP 2.5.1 auf WP 2.7 auf Blogger World | Blogger World

  41. Kommentar Autor
    Manfred
    Kommentar

    Hallo,

    kann mir jemand sagen, warum die DE Edition nur englisch kann?

    Vor dem Upgrade von 2.3 auf 2.7 war es auch in deutsch.

    Wo stelle ich das um?

    Danke,

    Manfred

  42. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    hi Manfred ich kopier aus dem Artikel oben raus ;)

    „Wer eine ganz alte WP Version hat und WordPress auf einmal in English ist, muss den Ordner languages in wp-content erstellen und da die Sprachdatei hineinkopieren.“

    ;)

    lg

  43. Kommentar Autor
    pulsiv
    Kommentar

    huhu! idiotenfrage von einem wp-nullchecker:

    gibts irgendwas ganz dolle wichtiges zu beachten, wenn ich von wp 2.0 auf die aktuelle version updaten will?

  44. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    jo ..vorher alles sichern! auch Deine Dateien am Webspace,

    UTF8 konvertieren, bitte hier danach suchen.

    mysqldumper verwenden, das erspart Nerven;)

    lg

  45. Ping Suburb@MacVillage » Zeichensatzverwirrung mit Wordpress

  46. Ping wordpress 2.7 | Ute's Blog

  47. Kommentar Autor
    Udo Schmallenberg
    Kommentar

    Ich habe nach dem Upgrade im backend keinen Pfad mehr zum CSS. Ich kann arbeiten, fluppt auch alles, sieht nur blöd aus, also komplett ungestaltet, chaotisch unübersichtlich was kann ich tun? Hat einer ’ne Idee?

    Grüße usch

  48. Kommentar Autor
    Monika
    Kommentar

    ganz mutig den ordner wp-admin am webspace löschen und dann nochmals hochladen
    anschließend Browsercache löschen und nachschauen ;)

    lg

  49. Kommentar Autor
    Roland
    Kommentar

    Hallo,

    vielen Dank für die gute Anleitung. Hat wunderbar gefunzt. Wenn auch, aus welchem Grund auch immer, erst beim zweiten Mal. Bei zwei Blogs war das so. Obwohl ich mir sicher bin, beide Male genau Deinen Anleitungen gefolgt zu sein.
    Aber nun läufts und ich freue mich gerade über das neue Interface (bin von 2.6.2 direkt aufs 2.7.1 gegangen).

    gruss,
    Roland

  50. Ping www.stagatto.de » WP-Update leichtgemacht

  51. Ping WordPress 2.8 | Marvins Welten

  52. Kommentar Autor
    Rainer Meyer
    Kommentar

    Hier wird zurecht empfohlen, dass man vor dem Update unbedingt eine Datensicherung durchführt. Das hatte ich beim letzten Update leider nicht praktiziert. Doch die Fehlermeldungen meines Webservers waren auf eine bestimmtes Plugin rückführbar. Deshalb konnte es mir gelingen durch Umbenennen des Plugin- Unterverzeichnisses WordPress wieder ans Laufen zu bringen. Sicher ein Tipp der im Fall der Fälle mal weiterhelfen kann.

  53. Ping Wie man WP Plugins deaktiviert ohne Backend Zugriff - baynado.de